Für Olpe II geht es um den Anschluss an die Spitze

Olpe..  Der Rückrundenauftakt bei den Volleyballern steht bevor. Für die Landesliga-Damen des VC SFG Olpe II heißt es dabei, nicht den Anschluss an Tabellenführer DJK Hürth zu verlieren. Notwendig ist ein Erfolg gegen den TV Refrath, der schon im Hinspiel mit 1:3 die Segel streichen musste. Refrath will sich als Sechster von den unteren Regionen absetzen und darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Ob in Olpe oder auswärts gespielt wird, entscheidet sich kurzfristig.

In der Bezirksliga erhoffen sich die Mädels von SFG 3 in eigener Halle (14 Uhr) eine Revanche für das 1:3 zum Auftakt bei der SG Boelerheide. Die Gäste aus der Volmestadt hoffen zumindest noch auf die Relegation nach oben, während sich die Hunold-Schützlinge im Mittelfeld etablieren wollen. In der Bezirksklasse der Männer sind die Rollen eindeutig verteilt, wenn der TV Attendorn die RWR-Volleys aus Bonn empfängt. Bonn ist noch ohne Punktgewinn, der Neuling aus der Hansestadt dagegen noch immer als Vierter im Dunstkreis der Spitze. Anpfiff um 15 Uhr in der Halle des St. Ursula-Gymnasiums.

In der Kreisliga stellt sich die Frage nach dem Sieger eigentlich nicht, zu eindeutig ist die Tabelle. SFG 5 empfängt um 15 Uhr (SFG-Halle) den VC Freudenberg 2, der eine makellose Bilanz aufweist. Anschließend trifft Neuling RW Hünsborn auf SuS Nenkersdorf, eine Partie, in der die rot-weißen Damen von Maike Pabst nur lernen können.