FSV Helden steht mit mehr als einem Bein in der Kreisliga A

4:4 in Dahl: Manuel Hesse, Trainer des  SSV Kirchveischede
4:4 in Dahl: Manuel Hesse, Trainer des SSV Kirchveischede
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Nach dem 26. Spieltag der Fußball-Kreisliga B steht Tabellenführer FSV Helden durch den überzeugenden 9:1-Erfolg gegen Rothemühle II mit mehr als einem Bein in der Kreisliga A.

Kreis Olpe..  Verfolger Rahrbachtal siegte 3:0 gegen Ottfingen II und vergrößerte weiter den Abstand auf den Dritten Dahl/Friedrichsthal auf fünf Pukte.

FSV Helden - SV Rothemühle II 9:1 (4:0). Mit Personalsorgen reisten die Gäste zum Aufstiegsaspiranten FSV Helden, der von Beginn klar stellte, wer Herr im Haus ist. Die Elf von Kalli Menne schoss sich für das kommende Spitzenspiel gegen Rahrbachtal schon mal warm und siegte hochverdient mit 9:1. FSV-Sprecher Martin Köper war sehr zufrieden: „Nach dem frühen 1:0 lief das Spiel perfekt für uns. Wir waren überlegen und hätten noch ein- oder zwei Tore mehr machen können.“

Helden: Kolm, Eckel (45. Händeler), Menke, Seuthe, Keine, Schäfers, Klement, Martel (45. Trudewind), Florath (65. Mittag), Vazzano, Bayer. - SVR II: Voss, Weber, Lips, Winheller, Kaufmann, Pilz, Hesse, Solbach, Weber, Alterauge (45. Krenz), Simon. - Tore: 1:0 (3.) Seuthe, 2:0 (18.) Bayer, 3:0 (30.) Seuthe, 4:0 (37.) Keine, 5:0 (54.) Keine, 6:0 (57.) Seuthe, 7:0 (63.) Trudewind, 7:1 (70.) Hesse, 8:1 (89.) Trudewind, 9:1 (90.) Trudewind. - Schiedsrichter: Jannik Homuth. - Zuschauer: 80.

SV Rahrbachtal - SV Ottfingen II 3:0 (0:0). Erst im zweiten Durchgang konnte sich der Favorit entscheidend durchsetzten und so mit einem positiven Ergebnis in das Spitzenspiel gegen Helden gehen. SVR-Sprecher Hartmut Mönig war von der ersten Hälfte enttäuscht: „Wir hatten zu wenig Tempo im Spiel und die wenigen Torchancen wurden entweder gehalten oder gingen am Tor vorbei.“ Nach dem Wechsel setzten die Hausherren die Vorgaben von Trainer Franz Vetter besser um, die Steffen Eickelmann in der 51. Minute nach einem Eckball zum erlösenden 1:0 nutzte.

Rahrbachtal: Stupperich, Ochsenfeld, Bernhardt, F. Scheppe (44. Klug), Feldmann, Apel, Seferi, Färber, Kramer (48. Weber), Eickelmann (71. Bertram), P. Scheppe. - SVO II: Rademacher, Wurm, Weber (82. Halbe), Stracke (60. Koch), Velasques-Züniga, S. Schönauer, J. Schönauer, Jung, Sperling (73. Stallmann), Bröcher, Klein. - Tore: 1:0 (51.) Eickelmann, 2:0 (68.) P. Scheppe, 3:0 (90.+1) Bertram. - Schiedsrichter: Dedo Arapovic. - Zuschauer: 80.

SV Dahl/Friedrichsthal - SSV Kirchveischede 4:4 (2:3). Dem Ligadritten aus Dahl scheint im Endspurt um den Aufstieg die Puste aus zu gehen. Zwar kam die Elf von Marcus Schmidt durch einen umstrittenen Elfmeter in der 94. Minute noch zum 4:4-Ausgleich, doch der Rückstand auf Rahrbachtal beträgt nun schon fünf Punkte. Die Analyse der Halbzeiten fiel beim SV Dahl-Sprecher Martin Janes unterschiedlich aus: „In der ersten Hälfte war Kirchveischede besser und agressiver. Der Elfmeter zum 4:4 war für uns glücklich.“

Dahl/F.: Sievers, Burghaus, Fries, Hilbich (46. Halbe), Hüttemann, Lerbs, Hoffmann, C. Schneider, K. Schneider, Hardenack, Schmidt (88. Baum). - Kirchveischede: Wilhelmi, von Schledorn (38. S. Günnemann), Kersting, Bicher, Annen, Vollmert (77. Hellekes), Weigler, Hesse, Hoffmann, T. Günnemann (58. Rauchheld), Scholz. - Tore: 0:1 (8.) Hoffmann, 1:1 (14.) Hardenack, 2:1 (31.) Schmidt, 2:2 (43.) Hoffmann, 2:3 (45.) Hoffmann, 3:3 (77.) Hardenack, 3:4 (85. Strafstoßtor) Weigler, 4:4 (90.+4 Strafstoßtor) Hardenack. - Rote Karte: Kirchveischede (90.+4). - Schiedsrichter: Bastian Otto. - Zuschauer: 100.

SV Maumke - TV Oberhundem 7:1 (2:1). Nach der 1:7-Pleite gegen Maumke hat Oberhundem nur noch theoretische Chancen auf Rettung.

Maumke: Herzog, Turkan, Schröder, B. Krahn (60. D. Krahn), Selimanjin, Rievers, Elles, Schöttler, Güney, Svarca (50. Altinok), Sadrija. - TVO: Siebert, Bajgora, Brückner, Patt, Sadiku, Heitschötter, Hofrichter, Schöttes, Hoti, Hanses, Christes. - Schiedsrichter: Wolfgang Reuter.

SG Serkenrode/Fretter II - RW Ostentrop/Schönholthausen 3:1 (2:1). Moritz Heimes war mit drei Treffern der überragende Mann bei Serkenrode.

Serkenrode/F. II: Henn, Tomek, Neuhäuser (Tillmann), Weber, Blöink, Hellweg, Stuff, Gralla, M. Heimes (M. Kathol), Schörmann, Schmidt-Holthöfer (A. Kathol). - RWO: Vogt, F. Schulte, M. Bitter, Hufnagel, M. Schulte (A. Schulte), Wittig, Deitenberg (Rademacher), Dittert, N. Schulte, Stell, S. Bitter (Nöcke). - Tore: 1:0 (6.) Heimes, 2:0 (13.) Heimes, 2:1 (40.) Deitenberg, 3:1 (90.+2) Heimes. - Schiedsrichter: Dietmar Ulbrich.

SC Drolshagen II - SF Biggetal 3:3 (2:2). Marco Vitale ging gegen Biggetal leer aus, doch sein Kollege Christopher Wagner erzielte nach dreimaligem Rückstand alle Tore.

SCD II: Bock, Fraser (65. Rüsche), Stahl (46. Gonschior), Gummersbach, Mester, Bender, Wolf, Schürholz, M. Vitale, Wagner (62. Wigger), Schröder. - Biggetal: Tilp, Vogt, Lippmann, Schmidt, L. Feldmann (81. Freitag), Ziegeweidt, Wiese, Struck, S. Feldmann, Grebe, Schulte (46. Heuel). - Tore: 0:1 (24.) S. Feldmann, 1:1 (30. Strafstoßtor) Wagner, 1:2 (31.) S. Feldmann, 2:2 (41.) Wagner, 2:3 (43.) S. Feldmann, 3:3 (90.+3) Wagner. - Gelb/Rote Karte: Biggetal (70.). - Schiedsrichter: k. A.

FC Finnentrop - TSV Saalhausen 3:2 (2:2). Den 3:2-Sieg hatte sich Finnentrop nach einer starken zweiten Hälfte verdient.

Finnentrop: Ranjha, Virzi, Simonetti, Keyser, Basile (65. Becker), Selimanjin, Dahlheimer, Weber, Pandel, Protzek, Klein (88. Jaeger). - Saalhausen: Zimmermann, S. Rameil, Yazlak (70. Gehle), Friedrichs (65. Wulf), Bette, Weber, Isufi, Reisinger, Marek, M. Rameil, Bracht. - Tore: 1:0 (10.) Simonetti, 1:1 (30.) Reisinger, 2:1 (40.) Simonetti, 2:2 (42.) Marek, 3:2 (85.) Protzek. - Schiedsrichter: Klaus Scholz. - Zuschauer: 80.

DJK Bonzel - VSV Wenden II 6:2 (3:0). Schwache Abwehrreihen beider Teams machten dieses Ergebnis möglich. Der Sieg war für die überlegenenen Bonzeler aber verdient.

Bonzel: Heinzlmeier, Beule, Schröter, Riede, Mummel, Theis, Blefgen (80. Raudzus), Heidschötter, Rosenthal, Kirchhoff, L. Bieke. - Wenden II: Löhr, Jung (35. Häner), Lüke (61. Stracke), Ostermann, Grebe, Halbe, Alfes, Zeppenfeld, Novak, Clemens, Weingarten. - Tore: 1:0 (17.) Blefgen, 2:0 (20.) Kirchhoff, 3:0 (37.) Mummel, 4:0 (51.) Mummel, 4:1 (54.) Weingarten, 4:2 (57.) Weingarten, 5:2 (62.) Mummel, 6:2 (83.) Schröter. - Schiedsr.: Adem Özen. - Zuschauer: 70.