FSV Gerlingen rückt auf Platz fünf vor

Gerlingen..  Die Erfolgsserie des Fußball-Bezirksligisten FSV Gerlingen geht weiter. Die Bieberg-Truppe gewann beim Landesliga-Absteiger SuS Niederschelden mit 1:0 (1:0). In einem guten Bezirksligaspiel war über die gesamte Spielzeit am Rosengarten Spannung angesagt. Die Schützlinge von FSV- Coach Paul-Heinz Brüser hatten in einem intensiven Spiel zum Schluss das bessere Ende für sich. Pech hatte FSV-Spielführer Florian Brüser (6.) mit einem Pfostenschuss. Die Gastgeber versteckten sich auf keinen Fall in dieser Begegnung. So musste der Gerlinger Torhüter Tobias Stevens (10.) bei einem Schuss von Michel Schöler sein ganzes Können aufbringen um seine Mannschaft vor einem Rückstand zu bewahren. Im Gegenzug verhinderte der Niederscheldener Keeper Marcus Lillich gegen Alexander Kofler die Gästeführung. Stefan Münchow (22.) brachte den FSV Gerlingen per Freistoß mit 1:0 in Front. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei ins Tor. Nach dem Seitenwechsel wurde ein Tor von Tim Weber (50.) wegen angeblicher Abseitsstellung nicht gegeben. „Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen“, freute sich der Gerlinger Trainer Paul-Heinz Brüser. „ Durch diesen Sieg sind wir auf dem fünften Platz vorgerückt“.

FSV Gerlingen: Stevens; Hennecke, Boßert, Beckmann, Florian Brüser, Münchow, Kofler, Schuchert (77. Christoph Brüser), Weber, Clemens, Stahl (86. Stettner).