Finnentrop kann großen Schritt machen

Finnentrop..  Für die Westfalenliga-Fußballerinnen des FC Finnentrop gilt es am Sonntag um 15 Uhr gegen den Aufsteiger BSV Brochterbeck einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen.

„Ich denke, dass die Mannschaft weiß, um was es geht“, hofft FCF-Coach Mentor Bujupaj, „im letzten Heimspiel gegen Arminia Ibbenbüren haben wir als Mannschaft funktioniert und überzeugt.“

Die Finnentroperinnen haben Selbstvertrauen beim 14:1-Sieg im Kreispokal-Halbfinale gegen den TSV Saalhausen getankt. Gegner Brochterbeck steht auf dem ersten Abstiegsrang. „Bei einem Dreier können wir den Vorsprung auf die Abstiegsplätze 12 Punkte ausbauen“, gab Engelbert Schulte, der Vorsitzende des FC Finnentrop, zu verstehen.

Der BSV Brochterbeck ist eine robuste und kopfballstarke Mannschaft wie alle Teams aus dem Münsterland. Dreh- und Angelpunkt ist Margarete Pelster mit bislang 6 Saisontoren. Im Hinspiel kassierte der FC Finnentrop eine unnötige 1:2-Niederlage. Eva Hochstein (nach Verletzung) und Annabell Röhrig (Urlaub) kehren in den Kader zurück.