Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball-Kreisliga A

FC Altenhof zieht der Konkurrenz im Eiltempo auf und davon

06.10.2013 | 20:10 Uhr
FC Altenhof zieht der Konkurrenz im Eiltempo auf und davon
6:32 in Lenhausen: Enes Isufi und Sascha Schöttes TV OberhundemFoto: Michael Meckel

Kreis Olpe. In der Fußball-Kreisliga A ist der FC Altenhof nicht zu stoppen: Auch der starke SC LWL musste sich geschlagen geben. Macht 24 Punkte aus 8 Spielen für die Altenhofer.

SF Dünschede – FC Langenei/Kickenbach 2:4 (1:1). Unterhaltung pur in Dünschede. „Das Spiel hätte auch 5:5 enden können. Fast unglaublich, was wir an Chancen vergeben haben“, wunderte sich Marius König, Vorstandsmitglied des Gastgebers. Die Hausherren vergaben zwei Strafstöße und trafen dazu noch zweimal Aluminium.

Dünschede: Hanses, Opitz, Schmidtke, Dietermann, Alexander Vogel, Simon Vogel, Petros Kominos, Droste (55. Kruck), Gerguri, Neu (78. Schulte), Azemi. - Langenei/K: Schulte, Bergmoser, Kny, Schauerte, Gouranis, Jost (89. Heinemann), Bajohr (39. Schmidt), Üzer, Birinci, Richter, Tomasovic. - Tore: 1:0 (17.) Dietermann, 1:1 (45.) Tomasovic, 1:2 (60.) Richter, 2:2 (61.) Simon Vogel, 2:3 (66.) Birinci, 2:4 (85., Foulelfmeter) Richter. – Besondere Vorkommnisse: 70. Schulte (LaKi) hält Foulelfmeter von Azemi, 89. Petros Kominos (Dünschede) schießt Foulelfmeter an den Pfosten. - Schiedsrichter: Ahmed Schrage. - Zuschauer: 110.

TuS Lenhausen – TV Oberhundem 3:6 (2:2). Eine herbe Heimschlappe musste der Neuling aus Lenhausen einstecken. Das dies gegen die bislang alles andere als überzeugenden Oberhundemer geschah, nahm TuS-Sprecher Daniel Hammecke nicht so wichtig: „Der TVO hat heute einfach gut gespielt.“ Mann des Tages war Oberhundems Büdenbender, der viermal traf.

Lenhausen: Nico Ranjha, Grüneböhmer, Hoffmeister, Sieler, Mennekes (25. Schulte-Rosier), Scaglione, Richert, Wohlfahrt, Imram Stephan Ranjha, Bock, Kübler (60. Gehle). - Oberhundem: Cordes, Tillmann, Schwermer, Schöttes, Beckmann, Siebert (78. Brüggemann), Isufi (46. Kebben), Heyna, Christes, Kleinsorge, Büdenbender. - Tore: 0:1 (3.) Büdenbender, 1:1 (9.) Wohlfahrt, 1:2 (23.) Isufi, 2:2 (37.) Wohlfahrt, 2:3 (57.) Büdenbender, 2:4 (61.) Büdenbender, 2:5 (63.) Heyna, 2:6 (67.) Büdenbender, 3:6 (83.) Wohlfahrt. - Schiedsrichter: Walter Geberbauer. - Zuschauer: 80.

SV Hützemert – SF Biggetal 5:0 (0:0). Gut erholt vom enttäuschenden 1:1 in Olpe zeigten sich die Hützemerter, wobei Trainer Jörg Hildebrandt das Ergebnis richtig einordnete: „Das Spiel ist sicher zwei Tore zu hoch ausgegangen. Biggetal war mindestens ebenbürtig und hatte besonders im ersten Durchgang sogar mehr vom Spiel.“ Doch die Gäste nutzten ihre Chancen nicht.

Hützemert: Hardenacke, Huperz, Lütticke (60. Clemens), Görke, Schürholz, Plachta (74. Yazici), Peeraer, Reicher, Schäfer (53. Häusler), Kataji, Theile. - Biggetal: Horn, Theile Schürholz, Vogt, Schmidt, Lippmann (74. Wiese), Schieritz, Grebe (74. Struck), Feldmann, Rademacher, Ziegeweidt, Tönjes (64. Willmes). - Tore: 1:0 (55.) Häusler, 2:0 (62., Eigentor) Schmidt, 3:0 (70.) Häusler, 4:0 (78.) Schürholz, 5:0 (83.) Häusler. - Schiedsrichter: Koziorz. - Zuschauer: 100.

SV Serkenrode – SSV Elspe 1:1 (0:0). Nicht unzufrieden zeigte sich Serkenrodes Vorsitzender Herbert Schmidt-Holthöfer nach dem glücklichen Remis für die Gäste aus Elspe. „So ist der Fußball. Letzte Woche schaffen wir mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer, heute bekommen wir mit demselben den Ausgleich.“

Serkenrode: Erwes, Arens, Gräbener, Jörg Jostes (83. Lars Jostes), Tomek, Philipp Schmidt-Holthöfer, Reuter, Blöink, Kathol, Felix Schmidt-Holthöfer, Matthias Schmidt-Holthöfer (74. Steffen Jostes). - Elspe: Schilch, Reichling, Kusch (84. Arens), Herrmann, Ehlers, Ruhrmann, Hermes, Jaworski, Selimanjin, Asci (90. Richard), Schulte. - Tore: 1:0 (82., Foulelfmeter) Philipp Schmidt-Holthöfer, 1:1 (90.) Schulte. - Schiedsrichter: Kenter. - Zuschauer: 80.

SV Türk Attendorn – VfR Rüblinghausen 2:2 (2:2). Viele Höhepunkte bot der erste Durchgang. Höhepunkte, für die vor allem die Gastgeber sorgten und nicht nur zur Freude von Trainer Ibrahim Durum: „Wir laden Rüblinghausen zum Toreschießen ein. Zum Glück haben wir auch selbst noch das Tor getroffen.“

Attendorn: Colak, Burunkaya, Muratagic, Kazar, Durum (70. Ercan), Koc, Ahmet Kalkan, Ucar, Uysal (82. Coskunsu), Seyhan, Mehmet Kalkan. - Rüblinghausen: Keseberg, Döppeler, Solbach, Niemann, Voß, Willmes, Sourovelis (54. Simon), Bindek, Burghaus (65. Stavrou), Hajdari. - Tore: 1:0 (5.) Kazar), 1:1 (22., Foulelfmeter) Sourovelis, 1:2 (34.) Hajdari, 2:2 (35.) Uysal. - Schiedsrichter: Schücke. - Zuschauer: 100.

SV Heggen – FC SF Möllmicke 0:0. Heggen hatte mehr vom Spiel, konnte sich bis auf zwei Pfostenschüsse jedoch nicht nennenswert in Szene setzen. Dabei hatte Daniel Korth den Siegtreffer auf dem Fuß, traf in der 88. Minute aber nur den Pfosten.

Heggen: Berghaus, Feling, Wisnia, Butschkau (72. Kaufmann), Schulte, Breidebach (35. Wilhelm), Heße, Spies, Böhl, Bock, Bröcher (64. Korth). - Möllmicke: Bienenda, Kortmann, Menne, Markus, Eich, Grebe, Alfes, Stock, Wacker (68. Butzkamm), Halbe (46. Frick), Gipperich. - Schiedsrichter: Adem Özem. - Zuschauer: 50.

FC Altenhof – SC LWL 05 3:2 (2:1). „Das war der bislang stärkste Gegner, den ich in dieser Saison gesehen habe“, war sich FC-Obmann Ecki Stahl sicher. LWL verkaufte sich teuer und wurde erst spät geschlagen, wobei er kurz vor Schluss eine große Chance zum 3:3 vergab. „Jetzt freuen wir uns auf das Pokalspiel gegen RW Hünsborn“, blickte Ecki Stahl auf den kommenden Mittwoch.

Altenhof: Martin, Elvira, Schneider, Becker, Stevens, Helmes (88. Spelz), Wycisk, Schildt (87. Otto), Betche, Faust, Stahl. - LWL: De Witte, Klose, Inal, Hofmeister, Ockenfels, Bender, Sangermann, Florath, Heydorn, Heuel, Arens (81. Rauterkus). - Tore: 0:1 (5.) Heydorn, 1:1 (12.) Betche, 2:1 (42.) Faust, 2:2 (50.) Heuel, 3:2 (81.) Becker. – Gelb-Rot: 78. Hofmeister (LWL). - Schiedsrichter: Wilhelmi. - Zuschauer: 130.

SV Hillmicke – SpVg Olpe II 4:2 (3:1). Grund zur Freude fand SV-Sprecher Uwe Brucker jedoch wenig: „Wir haben die Pflichtaufgabe erledigt, mehr nicht. Durch unnötige Fehler bringen wir uns unnötig in Schwierigkeiten.“ Höhepunkt war das Eigentor von Hillmickes Glassmann, der seinen Torwart Breuch mit einem Rückpass überrumpelte.

Hillmicke: Breuch, Schönauer, Goga, Schade, Glassmann, Stracke (56. Eskara), Brüser, Kuzu (69. Langer), Cinar, Qaka, Brucker. - Olpe II: Vogel, Steinbach, Ohm, Alexander Schröder, Sebastian Schröder, Schneider (75. Yildirim), Hufnagel, Marco Huckestein, Daglioglu, Mastorakis (69. Fidan), Lukas Huckstein. - Tore: 1:0 (15.) Kuzu, 1:1 (20., Eigentor) Glassmann, 2:1 (21.) Cinar, 3:1 (24.) Brüser, 3:2 (62.) Marco Huckstein, 4:2 (73.) Schade. - SR: Sefa Colak. - Zusch.: 60.

Stefan Hochstein

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Sportasse 2015 im Kreis Olpe
Bildgalerie
Sportlerehrung
SV 04 Attendorn holt den
Bildgalerie
27. WinterCup
article
8531489
FC Altenhof zieht der Konkurrenz im Eiltempo auf und davon
FC Altenhof zieht der Konkurrenz im Eiltempo auf und davon
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/fc-altenhof-zieht-der-konkurrenz-im-eiltempo-auf-und-davon-id8531489.html
2013-10-06 20:10
Kreis Olpe