FC Altenhof räumt beim Turnier in Eiserfeld ab

Gewinner des Steiner-Cups: Der FC Altenhof.
Gewinner des Steiner-Cups: Der FC Altenhof.
Foto: WP

Altenhof/Eiserfeld..  Nur 24 Stunden später behielt sie im Endspiel gegen den TuS Erndtebrück II die Oberhand. Macht 900 Euro Siegprämie. 500 Euro gab es in Eiserfeld, 400 in Klafeld/Geisweid.Kevin Becker war der Mann des Endspiels. Mit seinen Buden zum 1:0 und 2:0 schnürte er einen Doppelpack, der die Altenhofer beruhigend aufspielen lassen konnte in den weiteren Minuten der Partie. Das 1:2 durch Gianluca Vernillo kurz vor Schluss bedeutete nur noch Ergebniskosmetik.

So konnten die Schützlinge von Trainer Oliver Mack ausgelassen den mit 500-Euro-Siegprämie verbundenen Turniersieg feiern. Den Wanderpokal an Altenhofs Kapitän Jan Wycisk überreichte der 1. Vorsitzende des FC Eiserfeld, Michael Krämer. Der Gastgeber hatte einmal mehr den Budenzauber mit insgesamt 90 Treffern vor 150 zahlenden Zuschauern exzellent organisiert, was nicht zuletzt der Verdienst der Familie Otto und Turnierchef Walter Schönau war.

Schon in der Vorrunde hatten Altenhof und Niederschelden, die sich mit jeweils zehn Zählern aus vier Spielen den ersten Platz sicherten, angedeutet, dass sie erneut Ambitionen auf den Turniersieg hegen. In der Zwischenrunde machten dann der TuS Erndtebrück II und der 1. FC Kaan-Marienborn mit je zwei Siegen in ihren Gruppen den stärksten Eindruck.

Im Halbfinale dominierte der FC Altenhof das Geschehen gegen den 1. FC Kaan-Marienborn Jens Solbach (4.), Bastian Schildt (7.) und Philippe Zart (9.) stellten auf 3:0, bevor Pjeter Krasniqi der Ehrentreffer (10.) glückte.

Die Käner gewannen das Neunmeterschießen um den dritten Platz mit 3:2 gegen den TuS Erndtebrück II und durften immerhin noch 250 Euro mit auf den kurzen Heimweg nehmen.Vorjahressieger SV Rothemühle schied diesmal bereits nach der Vorrunde mit nur drei Punkten auf dem Konto aus.

Mack: „Verdienter Sieger“

Viel besser lief es dagegen für Bastian Schildt. Der ehemalige Freudenberger, der vor einigen Jahren schon einmal in der Hallenrunde zur Höchstform auflief, netzte gleich sechsmal ein und durfte sich anschließend als Torschützenkönig über einen 50 Euro-Gutschein der Eiserfelder Gaststätte „Zur Post“ und das Kompliment seines Coaches freuen. „Der Basti ist unser Knipser. Wenn der vor der Hütte steht, macht der die. Wir haben in der Vorrunde überzeugt und sind verdient Turniersieger geworden. Ich freue mich für die Jungs“, so Oliver Mack. Die Übersicht:
Vorrunde
Gruppe A

1. FC Altenhof 12:3 10
2. 1. FC Kaan-Marienborn 8:3 8
3. FC Eiserfeld 7:5 7
4. TSV Weißtal 6:9 3
5. SF Siegen II 2:15 0
Gruppe B
1. Niederschelden 9:3 10
2. TuS Erndtebrück II 9:6 7
3. Fortuna Freudenberg 7:6 6
4. SV Rothemühle 5:9 3
5. GW Siegen 4:10 3
Zwischenrunde
Gruppe A

1. TuS Erndtebrück 4:1 6
2. FC Altenhof 2:1 3
3. FC Eiserfeld 1:5 0
Gruppe B
1. Kaan-Marienborn 5:0 6
2. SuS Niederschelden 2:2 3
3. Fortuna Freudenberg 0:5 0
Halbfinale
Erndtebr. II - N’schelden n.N. 3:4
Kaan-Marienborn - Altenhof 1:3
Neunmeterschießen um Platz 3
Erndtebrück II - Kaan-M. 2:3
Finale
Niederschelden - Altenhof 1:2

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE