Erst Breckerfeld, dann die Brocken

BG Biggesee Abwehr
BG Biggesee Abwehr
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Spiel zwei nach dem Abgang von Mladen Pavlovic. Es wird ein Spiel zum Aufwärmen, wenn die dicken Knaller gegen die direkten Titelkonkurrenten auf die Basketballer der BG Biggesee zukommen.

Olpe..  Dafür kommt der TuS Breckerfeld gerade recht, „ein Gegner, der auswärts schwach, aber zu Hause unberechenbar ist“ (Spielertrainer Peer Wente).

Vor allem dürfen sich die heimischen Korbjäger nicht von dem klaren 103:81 aus dem Hinspiel blenden lassen, auch wenn sie Ende September teilweise eine Gala hinlegten. Bereits damals begann Spielertrainer Peer Wente mit seiner Kritik nach einem starken Auftakt: „Ein starkes Viertel allein nicht reicht.“ Und das wiederholte er nun zum x-ten Male. Die meisten Spielanalysen gleichen sich wie ein Ei dem anderen, doch am Ende ist es, bis auf eine Ausnahme, gutgegangen.

Fabio Frey fehlt

Doch darauf kann man nicht immer bauen. „Das wird ein ganz schweres Auswärtsspiel“, warnt BG-Coach Daniel Baethcke eindringlich, „Wir müssen den Defensiv-Rebound kontrollieren und die Schützen aus dem Spiel nehmen. Und Baethcke zählt auf, dass mit Lungwitz, Fuhrmann und Köppen „drei brandgefährliche Spieler auf den kleinen Positionen zur Verfügung stehen.“

Definitiv wird der BG Biggesee Fabio Frey fehlen. „Dafür kehrt Distanzschütze Jesco von Puttkamer zurück“, hofft Daniel Baethcke auf dessen Treffsicherheit und fährt fort: „Dann müssen eben Kurg, Wente und von Puttkamer für Punkte sorgen.“

Jetzt muss die Konzentration aufgebaut werden, denn am Samstag nach dem karnevalsfreien Wochenende, steigt das erste von zumindest zwei Endspielen: dann kommt die BBG Herford nach Olpe und es könnte schon eine erste Vorentscheidung im Titelkampf fallen.