„Ein kleines Fußballwunder“

Frank Dörr.
Frank Dörr.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Frank Dörr (47), Lehrer am Städtischen Gymnasium Olpe sowie ehemaliger Spieler und Spielertrainer bei der SpVg Olpe und dem TuS Rhode, spielte von 1984 bis 1990 beim SV Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga.

Olpe/Darmstadt..  Die „Lilien“, wie der hessische Verein genannt wird, stiegen zweimal hintereinander auf: 2014 in die 2. Liga, jetzt in die Bundesliga.

Frage: Was haben Sie am Pfingstsonntag 2015 um 17.20 Uhr gemacht, Herr Dörr?

Frank Dörr: Ich habe mich total gefreut. Das ist ja schon ein kleines Fußballwunder, wenn man bedenkt, dass Darmstadt ja vor zwei Jahren noch sportlich in die 4. Liga abgestiegen war und nur deshalb in der 3. Liga geblieben ist, weil Kickers Offenbach keine Lizenz bekommen hatte.

Sie verfolgen die Entwicklung bei Ihren früheren Verein also noch?

Ja, ich schaue die Spiele auf sky. Mit meinem Sohn zusammen, der spielt selbst Fußball beim TuS Rhode - und ist mittlerweile auch Lilien-Fan.

Das komplette Interview in der Dienstags-Ausgabe der Westfalenpost.