Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Deutsche Meisterschaften

Duo aus dem Kreis Olpe erlebt Höhen und Tiefen

21.01.2015 | 17:52 Uhr
Duo aus dem Kreis Olpe erlebt Höhen und Tiefen
Melina Schöttes.Foto: privat

Kreis Olpe/Oberwiesenthal.   Höhen und Tiefen erlebten die heimischen Skilangläufer bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in Oberwiesenthal.

Melina Schöttes vom Ski Club Oberhundem und Benjamin Selter vom TV Attendorn waren zusammen mit dem Kader des Westdeutschen Skiverbandes nach Sachsen aufgebrochen. Vor dem ersten Startschuss stand fest, das Benjamin Selter aufgrund eines Infektes nicht an den Start gehen konnte.

Dennoch gab es Grund zum Jubel für die Sportler aus dem Kreis Olpe. Nach einem sehr guten Prolog über die Strecke von 1100 Meter qualifizierte sich Melina Schöttes ungefährdet für die Finalläufe.

Kam noch in der vergangenen Woche an gleicher Stelle für die 16-jährige Oberhundemerin im Viertelfinale das Aus, schaffte sie den Sprung bis ins Halbfinale und schied erst hier gegen die ältere Konkurrentinnen aus. Am Ende reichte es für einen sehr guten 12. Gesamtplatz, in ihrem Jahrgang wurde sie als Sechste geführt.

30 Sekunden fehlen zu den Top Ten

Gestärkt mit diesem guten Ergebnis ging es in den Einzellstart über 5 Kilometer in der freien Technik. Auf der äußerst anspruchsvollen Strecke ging es nicht nur um die Tageswertung, es war auch wichtig, den zeitlichen Abstand nach vorne nicht zu groß werden zu lassen, weil tags drauf nach den Abständen des Freistilrennen gestartet wird.

Diese Vorgaben des Trainers konnte Melina Schöttes umsetzen. Gesamtplatz 13 mit einem Rückstand von gerade einmal 30 Sekunden auf einen Top Ten Platz und in ihrem Jahrgang Platz 7 sprechen für die beständig gute Form bisher in dieser Saison.

Melina Schöttes wollte die Besten ihres Jahrgangs angreifen, aber starke Knieschmerzen machten ihr ein Strich durch die Rechnung. Dennoch entschied sich die Schülerin für einen Start über 10 Kilometer in der Klassischen Technik. In der ersten Runde lief es sehr gut, sie konnte auf die vor ihr Gestarteten auflaufen.

Am Anfang der dritten Runde musste sie die Gruppe ziehen lassen. Dennoch kämpfte sie und lief ein gutes Rennen, im Zielsprint um Platz 14 musste sie sich um 0,2 Sekunden Sportlerinnen aus Sachsen und Baden Württemberg geschlagen geben und landetet am Ende auf Gesamtplatz 16.

„In ihrem Jahrgang hat Melina gezeigt, dass sie zu den Besten in Deutschland gehört. Aufgrund der starken Knieschmerzen war nicht mehr drin, aber auch hier hat sie eine große kämpferische Leistung gezeigt, bis zum Schluss nicht aufgegeben und wichtige Punkte gesammelt. Für beide ist es wichtig, jetzt schnell wieder fit zu werden“, zog Landestrainer Stefan Kirchner ein positives Fazit der Deutschen Meisterschaften.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
SSV Meschede - FC Altenhof 0:2
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
25. Triathlon am Möhnesee
Bildgalerie
Jubiläum
Meschede - Finnentrop/B. 1:5
Bildgalerie
Fußball-Landesliga
article
10260533
Duo aus dem Kreis Olpe erlebt Höhen und Tiefen
Duo aus dem Kreis Olpe erlebt Höhen und Tiefen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kreis-olpe/duo-aus-dem-kreis-olpe-erlebt-hoehen-und-tiefen-id10260533.html
2015-01-21 17:52
Kreis Olpe