Drei Neuzugänge beim SV 04 Attendorn

Die SV 04-Spielertrainer Eugen Litter (l.) und Hasan Dogrusöz (r.) freuen sich über die Neuzugänge Sergen Gülbeyaz, Hendrik Dunkel und Seyhan Adigüzel.
Die SV 04-Spielertrainer Eugen Litter (l.) und Hasan Dogrusöz (r.) freuen sich über die Neuzugänge Sergen Gülbeyaz, Hendrik Dunkel und Seyhan Adigüzel.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Nach Torjäger Sebastian Arens vom Nachbarn SC LWL 05 präsentierte Fußball-Landesligist SV 04 Attendorn am Dienstagabend die Neuzugänge zwei bis vier.

Attendorn..  Mit Seyhan Adigüzel vom Mittelrhein-Oberligisten Germania Windeck, Sergen Gülbeyaz vom Westfalenligisten FC Iserlohn und Hendrik Dunkel (RW Lüdenscheid) kommen drei junge und talentierte Kicker im Sommer ins Hansastadion.

„Alle passen perfekt in unser Konzept, mit jungen und gut ausgebildeten Spielern zu arbeiten“, freuen sich die ebenfalls noch jungen SV 04-Spielertrainer Hasan Dogrusöz und Eugen Litter.

Der 19-jährige Adigüzel spielt in der Oberliga-Mannschaft von Germania Windeck im linken oder zentralen Mittelfeld. Er wohnt in Siegen und hat bei den Sportfreunden bis zur U17 gespielt. Danach wechselte Seyhan Adigüzel zum TuS Erndtebrück und im letzten A-Jugendjahr zum TSC Euskirchen. In Siegen hat der künftige Attendorner als C- und B-Jugendlicher mit SV 04-Mittelfeldakteur Jerome König in einer Mannschaft gespielt. Auch Eugen Litter kennt der Neuzugang aus seiner Siegener Zeit.

Planungen für 2016/17 abgeschlossen

Ebenfalls erst 19 Jahre ist Sergen Gülbeyaz aus Herscheid, der zum Westfalenligakader des FC Iserlohn gehört. Von seinem Heimatverein TuS Herscheid wechselte der flexibel einsetzbare Offensivspieler zum SC Plettenberg und landete dann in der Jugend der SF Oestrich (heute FC Iserlohn).

Hendrik Dunkel kommt vom Bezirksligisten RW Lüdenscheid. Bis auf ein B-Jugendjahr beim SC Lüdenscheid spielte der 20-Jährige immer am Nattenberg. Dunkel ist auf der Position des Innen- oder Außenverteidigers zu Hause.

Damit sind die personellen Planungen des SV 04 Attendorn für die neue Saison abgeschlossen. Verlassen wird den Landesligisten im Sommer nach nur einem Jahr Torjäger Andreas Spais, der zum ambitionierten Bezirksligisten RSV Meinerzhagen wechselt, bei dem BVB-Profi Nuri Sahin die Strippen zieht.