Christian Kramer übernimmt

Kirchhundem..  Die Sportlerehrung war der erste Höhepunkt der vor 70 Teilnehmern ausgerichteten Jahreshauptversammlung des TV Kirchhundem. Der Vorsitzende Markus Pusch ehrte Celine Kellermann (Turnen), Julius Knoche und die DM-Staffel über 4x100m (Leichtathletik), Sebastian Dammes, Justin Schenk und die 2. Mini-Mannschaft (Badminton) sowie die Herren I im Basketball.

Diese Erfolge spiegelten sich auch in den positiven Abteilungsberichten wider. Steffi Guntermann (Turnabteilung) freute sich über viele Neuaufnahmen und darüber, dass die meisten Nachwuchsturnerinnen mit den Vereinmeisterschaften für die Bezirkswettkämpfe aufgebaut werden konnten.

Christian Kramer, Fachschaft Leichtathletik, konnte für das 10-jährige Jubiläum auch das erfolg-reichste Jahr der 2004 gegründeten LG Südsauerland vermelden. Die Abteilung Tanzen berichtete von zwölf Auftritten. Badminton-Abteilungsleiter Klaus Herlicka war auf die Meisterschaft (Staffel Süd II b) seiner 2. Mini-Mannschaft stolz und Alexander Ringbeck vermeldete die Vizemeisterschaft der Herren I in der Bezirksliga. Basis des Erfolgs ist neben dem hohen personellen Einsatz des Vereins und dessen Ausbildungsstärke vor allem das persönliche Engagement. „Der Einsatz etwa der Abteilungsleiter Klaus Herlicka (Badminton) und Alexan-der Ringbeck (Basketball) kann der Verein nicht genug würdigen“, weiß Markus Pusch.

862 Mitglieder

Im Geschäftsbericht stach heraus, dass der Verein trotz der Sparerfordernisse wichtige Qualifizierungen und Investitionen umsetzen konnte. Christian Kramer machte aber darauf aufmerksam dass neben dem Beitrags- vor allem das Spendenaufkommen für den TVK erhöht werden muss. Positiv war die relativ konstante Mitgliederzahl (862).

Im Sportbericht wurden die Kooperationen des TVK herausgestellt, die in Zeiten des demografischen Wandels an Wichtigkeit gewinnen. Der Verein ist ferner in den drei Strömungen Wettkampf-/Leistungssport, Freizeit-/Breitensport und Gesundheitssport gut aufgestellt. Sportabzeichenobmann Walter Vollmerhaus berichtete von 64 Sportabzeichen und hob mit Michael Steinhoff seinen Nachfolger ins Amt.

Finanzreferent Matthias Wrede vermeldete ein positives Ergebnis. Er mahnte allerdings, dass die Streichung der Jugendförderung 2015 und die für 2016 geplanten Hallennutzungsgebühren gravierende Änderungen mit sich bringen. Beide Änderungen hätten zuletzt bereits für negative Geschäftsjahre gesorgt.

Elf Jubilarehrungen lagen dem Verein besonders am Herzen, da sie die Treue der jeweiligen Mitglieder zum Ausdruck bringen.

Alle Fachschaften besetzt

Nach den Jubilaren wurde dem 1. Vorsitzenden Markus Pusch aufgrund seines Ausscheidens nach 27-jähriger Tätigkeit für den Verein eine besondere Ehrung des Siegerland Turngaus („Gauehrenplakette“) sowie des Gemeindesportverbandes zuteil. In bewegenden Worten reflektierte er seine Zeit im und für den Verein.

Die Versammlung wählte anschließend Christian Kramer zum neuen ersten und Bernd Schröter zum neuen zweiten Vorsitzenden des TV Kirchhundem.

Die Finanzen behält weiter-hin Matthias Wrede unter Kontrolle. Mit den neuen Abteilungsleitern Katharina Wiebelhaus (Tanzen), Luisa Gattwinkel (Trampolin), Luca Talia (Kampfkunst) und Anna Marx (Gesundheit/Fitness/Motorik) sowie dem wiedergewählten Alexander Ringbeck (Basketball) sind im TVK alle neun Fachschaften besetzt.

Mit den neuen Beisitzern Christoph Heinemann, Mara Schreiter und Michael Steinhoff hat sich der Verein zudem auf ein breites Fundament gestellt. Alle Wahlen verliefen einstimmig.