Bestzeiten für Melina Schöttes und Lara Kamp

Lukas Hofrichter, Melina Schöttes und Lara Kamp (von links) mit Landestrainer Stefan Kirchner.
Lukas Hofrichter, Melina Schöttes und Lara Kamp (von links) mit Landestrainer Stefan Kirchner.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Bei strahlendem Sonnenschein fand der Bosch-Pokallanglauf in Rückershausen statt. Als Sprint mit Prolog und Finalläufen ging es für die Nachwuchsläufer in der Loipe erneut um wichtige Punkte für die gemeinsame Cupwertung des westdeutschen und des hessischen Skiverbandes.

Kreis Olpe/Rückershausen..  Eine klare Sache wurde das Rennen für Melina Schöttes vom SC Oberhundem sowie für Lara Kamp vom Attendorner Skiteam. Beide schufen mit Bestzeiten in ihren Altersklassen im Prolog eine gute Ausgangsposition für das Finale, das sie klar für sich entscheiden konnten.

Aus den Händen von Leistungssportkoordinator Thomas Grellmann durften sie bei der Siegerehrung auch das Leader-Trikot der Führenden übernehmen.

Pech hingegen hatte der dritte Starter aus dem Kreis Olpe. Der ebenfalls für den SC Oberhundem ins Rennen gegangene Lukas Hofrichter musste durch einen Sturz bedingt alle Hoffnungen auf eine gute Platzierung aufgeben und liegt nun auf Rang acht der Cupwertung.