Benjamin Selter siegt ungefährdet

Die heimischen Teilnehmer beim Siuerlänner Skiloap.
Die heimischen Teilnehmer beim Siuerlänner Skiloap.
Foto: WP
Schneefall, Schneeregen und eine angekündigte ungewisse weitere Wetterlage ließen das Wachsen zur Lotterie werden. Das muste auch Benjamin Selter bitter erfahren, der in puncto Skipräparation so richtig daneben gegriffen hatte.

Oberhundwem/Schanze..  Dennoch fuhr der 18-Jährige Attendorner bei der 14. Auflage des Siuerlänner Skiloaps einen ungefährdeten Sieg in der Juniorenklasse ein und platzierte sich gleichzeitig auf Rang acht im Feld der mehr als 230 Starter. Damit war er in 2:08:09,5 Stunden über die 33 Kilometer am Rothaarkamm der Schnellste der insgesamt 13 Starter aus dem Kreis Olpe.

2:27:16,2 schließlich zeigte die Uhr bei Manuel Schöttes. Der nutzte nur eine Woche nach seinem Rennen in Oberammergau als Zweiter der heimischen Akteure die Veranstaltung zum Aufbau für den Wasa-Lauf in gut einem Monat in Schweden. Rang 33 im Gesamteinlauf und Platz 6 bei den Senioren lautete am Ende die Bilanz des jungen Oberhundemers.

Fast zeitgleich erreichte auch Volker Gieß (2:28:13) aus den Reihen des TV Attendorn als 6. AK 50 das Ziel auf der Hochfläche in Schanze. Als einzige Frau aus dem heimischen Kreis stieg Simone Berei in die Loipe. Ihre Zeit von 3:41:38,5 bescherte ihr Rang 21 im Feld der Frauen und die Bronzemedaille in der AK 35. Viel Applaus bei der Siegerehrung erntete Peter Fischer. Der knapp 75 jährige Heinsberger dominierte seine Altersklasse in 3:04,21 und finishte als 99. insgesamt. Mit Uli Rauchheld erreichte ein weiterer Attendorner das Podest. Seine Zeit von 3:11.58 sicherte ihm Bronze in der AK 60 und den 111. Gesamtrang.

Der Nachwuchs ging auf die verkürzte Strecke. 11 Kilometer in der klassischen Technik lautete die Vorgabe sowohl für die Youngster als auch für Hobbyläufer. Mit im Bunde war jedoch auch ‚Profi‘ Melina Schöttes, die sich für ihre Rennen am Wochenende in Oberhof schonte. Aber auch im Schongang lief sie unangefochten als Gesamtschnellste in Schanze ein.

Erfreulich jedoch auch die weiteren Platzierungen des SCO-Nachwuchses. Siege in ihren jeweiligen Altersklassen erreichten Lukas Hofrichter, Rene Schneider und Thomas Dörrenbach. Die weiteren Ergebnisse der heimischen Akteure:

Andreas Schöttes (SC Oberhundem) 2:32:17 6. AK 40 39. gesamt, Marius Dörrenbach (SC Oberhundem) 2:39:20 9.Ak 20 52. gesamt, Bernd Freund (Kirchhundem) 2:45:35 10. AK 45 61. gesamt, Uli Selter (TV Attendorn) 2:46:38 5. AK 55 65. gesamt, Andreas Claren (TV Attendorn) 2:58:36 17. AK 45 85. gesamt, Dominik Hennes (TV Attendorn) 3:01:43 11. AK20 96. gesamt, Matthäus Waller (TV Attendorn) 3:31:30 16. AK 40 139. gesamt.