Beim designierten Meister schlägt sich Olper Vierte wacker

Olpe..  „Es war unser bestes Saisonspiel“, freute sich die Trainerin des VC SFG Olpe IV, Tina Kubina, für ihre Mädchen über die prima Vorstellung trotz des 1:3 (25:21, 14:25, 22:25,17:25) beim designierten Meister der Bezirksklasse, dem TV Dresselndorf.

Die Siegerländerinnen, weiter ungeschlagen und jetzt gerade mal fünf Sätze in zehn Spielen abgegeben, wollten unbedingt mit einem Sieg den Titel vorzeitig festmachen und schenkten SFG nichts. „Dresselndorf war sehr abwehrstark und hat uns dann doch einige Male den Schneid abkaufen können. Aber meine Mädels haben um jeden Ball gekämpft und schier aussichtslose Bälle noch zu Punkten gemacht. Insgesamt können wir aus dem Spiel viel Selbstvertrauen mitnehmen für die noch verbleibenden Spiele“, gab die engagierte Trainerin zu Protokoll und stellte Jenny Rüsche und Daria Knorn ein Sonderlob aus: „Sie spielten bereits vorher Kredenbach und zeigten enormen Einsatz.“

SFG Olpe IV: Daria Knorn, Jenny Rüsche, Anna Scherer, Anna Hoffmann, Antonia Häner, Klara Arns, Marieke Wierenga, Luisa Fries, Alina Schulzki, Swetlana Seitzew und Jelena Burghardt (Libero).