Alexander Lind wird Favoritenrolle gerecht

Die Jungen und Mädchen der SG Wenden beim Ausdauercup.
Die Jungen und Mädchen der SG Wenden beim Ausdauercup.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Nicht nur für die erwachsenen Läuferinnen und Läufer der SG Wenden hat die Sommersaison begonnen, sondern auch für die Nachwuchsathleten/innen.

Wenden/Herdorf..  In der Regel bieten die Veranstalter der Laufszene, im Vorprogramm für Kinder und junge Jugendliche eigene Laufwettbewerbe, sowie die dazu gehörigen Siegerehrungen an. So auch beim Start des Ausdauer-Cups in Herdorf, wo die Jungen und Mädchen, je nach Alter eine Distanz von 500 Meter, 1000 Meter oder sogar 5000 Meter (Klasse U 18/ U20) zurückzulegen hatten.

SG-Nachwuchstrainerin Laura Jacob war gleich mit 11 hochmotivierten jungen Läuferinnen und Läufern angereist. Laura Jacob: „Wenn es geht, werden wir auch in diesem Jahr mit dem Nachwuchs an den zehn Ausdauercup-Läufen von Herdorf im März bis Wenden im November, teilnehmen. Für die Kinder sind das schöne Wettkampferfahrungen.“

Etliche Klassensiege

In Herdorf haben ihre Schützlinge nicht nur Erfahrungen gesammelt, sondern auch Erfolge und Bestleistungen. Beim 1000 Meter-Lauf der Schüler wurde Alexander Lind seiner Favoritenrolle in der Klasse M 13 gerecht. In 3:34 Minuten spulte er die Distanz herunter und war im Ziel Gesamt-Zweiter hinter dem zwei Jahre älteren Frederik Wehner aus Alchen und klarer Gewinner der Klasse M 13.

Auch im Lauf der Schülerinnen gab es Klassensiege für die SG Wenden. Die 12- jährige Carolin Schmidt und die 10- jährige Pia Wittstamm zeigten wieder auffälliges Lauftalent und waren in ihren Altersklassen in 4:01 und 4:15 Minuten nicht zu bezwingen. Schon in den Rennen des Wintercups machten die beiden SG-Damen mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam. Über eine Platzierung auf dem Treppchen konnte sich auch Daniel Solbach freuen. In der Klasse M10 belegte er in 4:21 min den 3. Platz.

Bestzeit von Maximilian Clemens

Seine erste Wettkampfluft schnupperte Louis Lind. In der Klasse M 8 belegte er im 500 Meter Lauf Platz 7. Mit der gleichen Platzierung stand Litizia Pohl-Aslan in der Ergebnisliste der W 11.

Auch im 5 Kilometer-Lauf gingen vier Nachwuchsläufer der SG Wenden an den Start. Im Rahmen des Hobbylaufes gab es eine Wertung der Jugend B (U18) und der Jugend A (U20). Schnellster auf den 3 Runden durch die Innenstadt von Herdorf war Maximilian Clemens. In 19:20 lief der Drolshagener im SG-Dress eine neue persönliche Bestzeit. Seine 19:58 aus dem Februar konnte er somit deutlich um 38 Sekunden unterbieten.

Liv Behle siegt in dr U20

Im Ziel war es zwar „nur der undankbare 4. Platz“, doch zeigte sich der SG Läufer mit seiner Leistung zufrieden. SG-Neuzugang Torben Wehner wollte nach seiner langen Verletzungspause mal Wettkampfluft schnuppern und lief die 5 Kilometer locker im Trainingstempo in 21:30. Luca Schultz lief in 22:09 auf Platz 7 in der Klasse U 18.

Überraschende Siegerin in der U20 weiblich wurde Liv Behle in 23:58 Minuten. Neben ihrem Sieg konnte sich die Wendenerin über eine neue persönliche Bestzeit freuen.