2:0-Führung reicht nicht zum Sieg in Neheim

Tim Schrage
Tim Schrage
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Der Tabellenzweite der Fußball-Landesliga, SG Finnentrop/Bamenohl, musste sich beim SC Neheim trotz einer 2:0-Führung mit einem Punkt begnügen.

Neheim..  Es begann für die Gäste nach Maß. Zwar war das 1:0 von Tim Schrage (3.) etwas glücklich, am Ende fragt aber niemand danach. Von der rechten Torauslinie zauberte der Bamenohler Torjäger den Ball erst gegen den Innenpfosten, zur Freude der SG sprang er hinter die Linie.

15 Minuten später fiel das 2:0, einsehenswert herausgespielter Treffer. Den langen Freistoß von Mike Schrage auf Philipp Hennes legte Hennes quer auf den mitgelaufenen Tim Schrage, der ohne Mühe zum 2:0 einschob.

Vermeidbarer Anschlusstreffer

Der Anschlusstreffer in der 44. Minute wäre vermeidbar gewesen, wenn SG-Torwart Alexander Klur einen Ball ins Aus geschossen hätte.. Doch Klur kam raus und hielt den Ball fest. Den anschließenden indirekten Freistoß verwandelten die Gastgeber zum Anschlusstor.

In der 55. Minute gelang Neheim sogar der Ausgleich. Von nun an stand die Partie auf des Messers Schneide. Mal hatten die Gäste Vorteile, mal der Gastgeber. Drei Mal hintereinander hatte Tim Schrage die Möglichkeit zu verwandeln, doch drei Mal war der Neheimer Torwart schneller.

In der letzten Minute begannen die Neheimer mit einem regelrechten „Scheibenschießen“ auf Alexander Klurs Gehäuse. Der Gäste-Keeper klärte nach dem vierten Neheimer Versuch die Situation. „Wir hätten das Spiel nach der Führung nicht aus der Hand geben dürfen. Wir haben gegen eine starke Mannschaft gespielt“, resümierte SG-Trainer Frank Rottstock.