Vorletzter Test der Mewes-Truppe heute Abend

Kalkar..  In elf Tagen startet Fußball-Oberligist SV Hönnepel-Niedermörmter beim SC Kapellen-Erft in die Rückrunde, in der man zumindest den siebten Tabellenplatz verteidigen möchte. An ein Eingreifen in den Titelkampf ist nach einer durchwachsenen ersten Halbsaison kaum noch zu denken. Trainer Georg Mewes erwartet von seinen Schützlingen, dass sie sich steigern und vielleicht noch eine bessere Platzierung erreichen.

Zwei Testbegegnungen stehen auf dem Programm, heute um 19.30 Uhr geben die Schwarz-Gelben die Visitenkarte beim Bezirksliga-Fünften Adler Osterfeld ab.

Nachdem man am Sonntag bei Arminia Klosterhardt (Landesliga) mit 4:2 gewinnen konnte, sollte einem erneuten sicheren Erfolg nichts im Wege stehen. Mewes warnt aber vor dem Gegner, der immerhin zuletzt den auf dem letzten Platz angesiedelten Ligakonkurrenten VfB Homberg mit 5:3 in die Schranken weisen konnte.

Beim SV Hö.-Nie. muss weiter der des Feldes verwiesene Kapitän Christian Mikolajczak ersetzt werden. Außerdem fehlen im Match bei den Adlern Mike Wezendonk, Dennis Terwiel und Benjamin Schüssler. „Schorsch“ Mewes erwartet dennoch vom verbliebenen Aufgebot, dass es deutlich den Klassenunterschied unter Beweis stellt.