TV Aldekerk gewinnt in Duisburg

Der TV Aldekerk – hier Daria Komander – verbesserte sich durch den Sieg in Duisburg auf Rang drei.
Der TV Aldekerk – hier Daria Komander – verbesserte sich durch den Sieg in Duisburg auf Rang drei.
Foto: Thomas Binn
Was wir bereits wissen
Oberligist feiert ungefährdeten 35:31-Erfolg gegen den ETuS Duisburg-Wedau. Am Sonntag kommt der TV Lobberich.

Aldekerk/Duisburg..  Die Spielerinnen des Handball-Oberligisten TV Aldekerk konnten sich am Dienstagabend davon überzeugen, dass die Stadt Duisburg sparen muss. Als die Gäste die Halle betraten, in der das Nachholspiel beim ETuS Duisburg ausgetragen wurde, war erst einmal das große Zittern angesagt. Die Heizung kochte allenfalls auf Sparflamme. Doch von der frostigen Kälte ließen sich die Schützlinge von Trainer Carsten Hilsemer anschließend nicht lange beeindrucken. Der TV Aldekerk feierte einen ungefährdeten 35:31 (20:13)-Erfolg beim Viertletzten. Damit hat die Mannschaft zum Abschluss der Hinserie 22:6-Punkte auf ihrem Konto, verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz und schob sich am Lokalrivalen SV Straelen vorbei.

Frühzeitig klare Verhältnisse

Die ATV-Auswahl hatte von Beginn an deutliche Vorteile und sorgte frühzeitig für klare Verhältnisse. Zwischenzeitlich führten die Gäste mit acht Toren Vorsprung. Erst als die Aldekerkerinnen gegen Ende der Partie einen Gang zurückschalteten, kam der ETuS näher heran. Doch der Auswärtssieg geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Zum Auftakt der Rückrunde empfängt der TV Aldekerk am kommenden Sonntag, 11. Januar, um 17.30 Uhr den TV Lobberich in der Vogteihalle. Die Hilsemer-Schützlinge sind klar favorisiert. Am ersten Spieltag sprang in Lobberich ein klarer 30:18-Erfolg heraus – einer Wiederholung sollte nichts im Wege stehen.