TTC Kellen holt Zähler im Ortsderby

Kreis Kleve..  In der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren dominiert weiter der TTC Kranenburg. Ohne Verlustpunkt führt er die Tabelle an und ist in dieser Saison ohne jede Frage das Maß der Dinge. Fast schon selbstverständlich, dass auch im Spiel beim Tabellenletzten SV Ginderich alles glatt lief.


TTC Kellen – BV DJK Kellen II 8:8
in bis zum letzten Ballwechsel umkämpftes Derby (35:33-Sätze) lieferten sich die beiden Kellener Teams. Die 8:7-Führung der Gäste glichen im Schlussdoppel Thielen/Kortenhorn im Entscheidungsdurchgang gegen Arntz/Gerhart zur Punkteteilung aus. Das Spiel endete mit 13:11. In den Doppeln zum Auftakt hatten jeweils Verburg/van den Heuvel (3:0 Arntz/Gerhart) und van Uffelt/Brückner (3:0 Krason/Lange) sowie Kopp/Verwaayen (3:1 Thielen/Kortenhorn) für ihre Farben gepunktet. Eifrigster Punktesammler des Gastgebers war im Einzel TTC-Spitze Andreas Thielen mit Siegen über Andreas Arntz (3:2) und Thorsten Kopp (3:1).

Je einmal kamen beim Tabellenzehnten Klaus Verburg (3:2 Arntz), Paul Kortenhorn (3:2 Verwaayen) und Hans van den Heuvel (3:0 Gerhart) zum Zuge. Bei der im Hinspiel noch mit 9:2 erfolgreichen Zweitvertretung des BV DJK Kellen behielten Routinier Marek Krason (3:1 van Uffelt, 3:2 Kortenhorn) und Klaus Lange (3:1 van den Heuvel, 3:1 Brückner) eine weiße Weste. Je einen Sieg steuerten am fünften Spieltag der Rückrunde Thorsten Kopp (3:1 Verburg), Ludger Verwaayen (3:2 van Uffelt) und Rüdiger Gerhart (3:2 Brückner) bei.


Rhenania Kleve III – TSV Weeze 5:9
Nach dem überraschenden Erfolg beim TSV Weeze musste sich die abstiegsbedrohte Rhenania dem Kreisrivalen in eigener Halle mit 5:9 (23:33-Sätze) beugen. Dem 0:5-Rückstand, weder die Doppel Nickesen/Mi. Dorißen (0:3 Sabolcec/Mühleweg), Binn/Hessel (2:3 Hendricks/Heimers) und Bernhagen/Ma. Dorißen (1:3 Demes/Haynitzsch) noch die beiden DJK-Spitzen Mario Nickesen (0:3 Hendricks) und Julian Binn (0:3 Sabolcec) kamen zum Zuge, lief die DJK-Sechs im weiteren Verlauf vergeblich hinterher. Die zählbaren DJK-Erfolge gingen auf das Konto von Nils Bernhagen (3:1 Demes), Michael Dorißen (3:1 Heimers), Marc Dorißen (3:0 Haynitzsch), Sven Hessel (3:2 Mühleweg) und Julian Binn, der TSV-Spitze Andy Hendricks im Entscheidungssatz mit 11:8 das Nachsehen gab.


TTV Goch – TTVg WRW Kleve III 9:0
Kampflos kam der TTV Goch im Kreisderby zu zwei weiteren Punkten. Das Team um Peter Schouten trat aufgrund von Mannschaftsschwierigkeiten nicht an.



SV Ginderich – TTC Kranenburg 2:9
Eine eindeutige Angelegenheit war erwartungsgemäß das Gastspiel des bislang souveränen Spitzenreiters beim Tabellenschlusslicht SV Ginderich. Passen mussten lediglich Udo Gansel (0:3) und Oliver Jansen (1:3), die gegen den Gindericher Spitzenspieler und Kapitän Ingo Chmill den Kürzeren zogen. Besser lief es in den Doppeln, wo Gansel/Peters (3:1 Chmill/Hippe), O. Jansen/V. Erkis (3:0 Seil/Bljanovski) und Merlet/J. Kepser (3:0 Beyer/Voss) zur 3:0-Führung punkteten sowie in den weiteren Einzelbegegnungen.

Den 16. Sieg in Folge brachten schließlich Oliver Jansen (3:2 Hippe), Udo Gansel (3:0 Hippe), Maikel Peters (3:2 Seill), Veysi Erkis (3:0 Beyer), Johannes Kepser (3:1 Voss) und Björn Merlet (3:1 Biljanovski) unter Dach und Fach. Am nächsten Samstag ist Kranenburg dann Gastgeber im Stadtderby gegen den TTC Kellen.