TSV Weeze darf weiter hoffen

Die Weezer Kapitänin Tamara Bocksteger (r.) lieferte eine überragende Vorstellung und steuerte vier Treffer zum verdienten Heimsieg bei.
Die Weezer Kapitänin Tamara Bocksteger (r.) lieferte eine überragende Vorstellung und steuerte vier Treffer zum verdienten Heimsieg bei.
Foto: Thomas Binn (binn)

Weeze..  Die Frauenmannschaft des TSV Weeze darf weiterhin auf den Verbleib in der Fußball-Bezirksliga hoffen. In der ersten Runde um den Klassenerhalt gewann die Mannschaft von Trainer Klaus van Afferden mit 5:0 gegen den VfR Büttgen. Der TSV Weeze machte von Anfang an Druck und hätte schon in der zweiten Minute in Führung gehen können, doch ein Fernschuss wurde von einer gegnerischen Verteidigerin auf der Linie geklärt.

Es dauerte bis zur zehnten Minute, ehe die überragende Tamara Bocksteger das 1:0 erzielte. Die Kapitänin schoss insgesamt vier Tore, so auch das 2:0 in der 28. Minute im Anschluss an eine Ecke. In der 34. Minute wäre fast noch das 3:0 gefallen, doch ein Distanzschuss prallte gegen die Latte. In der zweiten Hälfte markierte Tamara Bocksteger nach einem Freistoß in der 53. Minute per Kopf ihr drittes Tor, bevor sie nur zwei Minuten später ihre Leistung krönte und den Ball zum 4:0 ins Netz schob. Das letzte Tor gelang Sarah Valentin in der 81. Minute. Klaus van Afferden freute sich natürlich über das Resultat: „Ich bin absolut zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Wir waren von der ersten Minute an aggressiver als der Gegner und haben den Ball gut laufen lassen, so dass wir keine einzige richtige Torchance des Gegners zugelassen haben.“

Nun entscheidet sich im Endspiel gegen die SSVg. Heiligenhaus, die gestern die Partie beim TB Mülheim-Heißen II ebenfalls mit 5:0 gewann, ob das Weezer Team die Klasse hält.