Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fußball-Niederrheinliga

Mit unbedingtem Willen

25.05.2012 | 22:19 Uhr
Mit unbedingtem Willen
Uwe Sokolowski (rechts) fehlte dem SV Hönnepel/Niedermörmter zuletzt wegen einer Grippe. Im Heimspiel gegen Hamborn 07 könnte der Kapitän am Pfingstmontag aber wieder zum Kader gehören. (Foto: Heinz Holzbach / WAZ FotoPool)

Kalkar.   Der SV Hönnepel/Niedermörmter bestreitet am Pfingstmontag sein letztes Heimspiel in dieser Niederrheinliga-Saison. Gegen Hamborn 07 wollen die Schwarz-Gelben einen weiteren Sieg landen.

In der Halbzeitpause im Heimspiel gegen Ratingen soll Daniel Boldt am Mittwoch um seine Auswechslung gebeten haben. Das kommt selten vor. Auch beim 2,04 Meter großen Niederrheinliga-Fußballer des SV Hönnepel/Niedermörmter haben die Englischen Wochen viel Kraft gekostet. Boldt machte aber immerhin noch bis zur 66. Minute weiter – und war damit auch so etwas wie ein Sinnbild für das, was die Schwarz-Gelben in diesem Jahr auszeichnet: Große Einsatzfreude, unbedingter Wille und die Mentalität, sich selbst in scheinbar aussichtslosen Situationen nicht aufzugeben.

Pfingstmontag kann Hö./Nie. letztmals in dieser Saison seine Qualitäten vor heimischem Publikum unter Beweis stellen – um 15 Uhr kommen die Sportfreunde Hamborn 07 an die Düffelsmühle. Für das Duell mit den Duisburgern, die als 15. der Tabelle mittlerweile für die Landesliga planen müssen, hat Georg Mewes klare Vorstellungen. „Wir wollen uns zu Hause vernünftig von unseren Zuschauern verabschieden“, sagt der SV-Trainer, „und wir wollen natürlich gewinnen. Dann schmeckt das Bier nachher auch besser.“ Zum Saisonabschluss spendiert der Verein Mitgliedern, Freunden und Gönnern 100 Liter Gerstensaft.

Gut möglich ist, dass Mewes gegen Hamborn mit unverändertem Kader planen muss. Wenn Uwe Sokolowski und Daniel Beine ihre Grippe rechtzeitig überwunden haben, kehren zumindest die beiden zurück. Rafael Haddad (Bänderriss in der Schulter) darf frühestens am Mittwoch wieder einsteigen, Benjamin Venekamp (Leistenprobleme) hat gestern wieder mit dem Lauftraining begonnen. „Ihn lasse ich zur Sicherheit aber vielleicht erst am Donnerstag im Kreispokal beim 1. FC Kleve wieder spielen“, sagt Mewes. Mit Björn Bennies indes kann er in den verbleibenden Partien nicht mehr planen. Der Mittelfeldmann muss eine vier Spiele lange Rotsperre absitzen. Ist die Sperre abgelaufen, ist auch die Saison beendet.

Björn Mende

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Europameisterin startet in Kalkar
Duathlon
Das Mekka der Duathleten ist am Sonntag die Stadt Kalkar. Bei der dritten Auflage des Autohaus Minrath Duathlons in der Nikolai­stadt, der dieses Mal...
Trainer Ferhat Ökce übernimmt Kevelaerer SV
Fußball
Der Kevelaerer SV hat einen neuen Trainer für seine erste Mannschaft gefunden. Ferhat Ökce tritt am 1. Juli die Nachfolge von Dieter Ehm an.
Schiedsrichter sind Mangelware
Fußball
Im Kreis Kleve fehlen wie überall auch Unparteiische. Besonders prekär ist die Lage im Gelderland. Die Vereine überlegen, wie die Situation verbessert...
„Siegfried Materborn ist mein Leben“
Geburtstag
Heute feiert einer der bekanntesten Torhüter, Trainer und Funktionäre der Kreis Klever Fußballszene seinen 60. Geburtstag. Die Rede ist von Helmut...
Uedems Rumpftruppe will Vollgas geben
Fußball
Dem Uedemer SV fehlen im Pokal-Spiel gegen Viktoria Goch mehrere Spieler, trotzdem freuen sich alle auf ein brisantes Derby. 1. FC Kleve ist Favorit...
Fotos und Videos
Testspiel
Bildgalerie
Ajax Amsterdam - SV...
Gocher Steintorlauf
Bildgalerie
Leichtathletik
25. Siegfried Open
Bildgalerie
Jugendfußball
Zu Wasser, zu Lande und auf dem Rad
Bildgalerie
Triathlon
article
6694794
Mit unbedingtem Willen
Mit unbedingtem Willen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kleve-und-region/mit-unbedingtem-willen-id6694794.html
2012-05-25 22:19
Kleve und Region