Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball-Niederrheinliga

Mit unbedingtem Willen

25.05.2012 | 22:19 Uhr
Mit unbedingtem Willen
Uwe Sokolowski (rechts) fehlte dem SV Hönnepel/Niedermörmter zuletzt wegen einer Grippe. Im Heimspiel gegen Hamborn 07 könnte der Kapitän am Pfingstmontag aber wieder zum Kader gehören. (Foto: Heinz Holzbach / WAZ FotoPool)

Kalkar.   Der SV Hönnepel/Niedermörmter bestreitet am Pfingstmontag sein letztes Heimspiel in dieser Niederrheinliga-Saison. Gegen Hamborn 07 wollen die Schwarz-Gelben einen weiteren Sieg landen.

In der Halbzeitpause im Heimspiel gegen Ratingen soll Daniel Boldt am Mittwoch um seine Auswechslung gebeten haben. Das kommt selten vor. Auch beim 2,04 Meter großen Niederrheinliga-Fußballer des SV Hönnepel/Niedermörmter haben die Englischen Wochen viel Kraft gekostet. Boldt machte aber immerhin noch bis zur 66. Minute weiter – und war damit auch so etwas wie ein Sinnbild für das, was die Schwarz-Gelben in diesem Jahr auszeichnet: Große Einsatzfreude, unbedingter Wille und die Mentalität, sich selbst in scheinbar aussichtslosen Situationen nicht aufzugeben.

Pfingstmontag kann Hö./Nie. letztmals in dieser Saison seine Qualitäten vor heimischem Publikum unter Beweis stellen – um 15 Uhr kommen die Sportfreunde Hamborn 07 an die Düffelsmühle. Für das Duell mit den Duisburgern, die als 15. der Tabelle mittlerweile für die Landesliga planen müssen, hat Georg Mewes klare Vorstellungen. „Wir wollen uns zu Hause vernünftig von unseren Zuschauern verabschieden“, sagt der SV-Trainer, „und wir wollen natürlich gewinnen. Dann schmeckt das Bier nachher auch besser.“ Zum Saisonabschluss spendiert der Verein Mitgliedern, Freunden und Gönnern 100 Liter Gerstensaft.

Gut möglich ist, dass Mewes gegen Hamborn mit unverändertem Kader planen muss. Wenn Uwe Sokolowski und Daniel Beine ihre Grippe rechtzeitig überwunden haben, kehren zumindest die beiden zurück. Rafael Haddad (Bänderriss in der Schulter) darf frühestens am Mittwoch wieder einsteigen, Benjamin Venekamp (Leistenprobleme) hat gestern wieder mit dem Lauftraining begonnen. „Ihn lasse ich zur Sicherheit aber vielleicht erst am Donnerstag im Kreispokal beim 1. FC Kleve wieder spielen“, sagt Mewes. Mit Björn Bennies indes kann er in den verbleibenden Partien nicht mehr planen. Der Mittelfeldmann muss eine vier Spiele lange Rotsperre absitzen. Ist die Sperre abgelaufen, ist auch die Saison beendet.

Björn Mende



Kommentare
Aus dem Ressort
Personelle Probleme beim SV Hönnepel-Niedermörmter
Kalkar.
Das ausgezeichnete Abschneiden in der letzten Saison mit dem nie erwarteten Gewinn der Meisterschaft hält den SV Hönnepel-Niedermörmter nicht davon ab, weiter für Furore zu sorgen. Auch in der gerade angelaufenen neuen Spielzeit mischen die Mannen von Trainer Georg Mewes wieder in der Spitzengruppe...
1. FC Kleve: Wiedersehen mit Ercan Sendag
Kleve.
Der 1. FC Kleve ist in der Fußball-Landesliga ausgezeichnet aus den Startlöchern gekommen. „Die Stimmung ist gut. Auch die Leistung war gut“, stellt FC-Trainer Thomas von Kuczkowski rückblickend fest.
9. Niederrhein-Renntag
Bedburg-Hau.
Eine Fuchsjagd beim 9. Niederrhein-Renntag? Der Heisterfeldshof, auf dem am Sonntag, 7. September, wieder die schnellsten Pferde ihr Bestes geben, macht’s möglich. Denn im Hauptrennen treten zwei fuchsfarbene Hengste gegeneinander an.
Aufstiegskandidat gastiert in Kalkar
Lokales
SV Grieth – BV DJK Kellen. Bereits am Samstag kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem Sportverein Grieth und der Truppe aus Kellen. Beide Teams sind mit Bravour in die neue Spielzeit gestartet. In Wemb konnte sich der SV mit 3:1 durchsetzen, während Kellen zu Hause Alemannia Pfalzdorf III mit...
Alle fit beim Gocher Saisonstart
Goch.
Das vergangene spielfreie Wochenende hat Viktoria Gochs Trainer Manfred Tebeck dazu genutzt, sich die Gegner in der Fußball-Landesliga genauer anzuschauen. Darunter war auch die Spielvereinigung Odenkirchen, die am Sonntag um 15 Uhr bei der Gocher Viktoria gastiert.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Testspiel
Bildgalerie
Ajax Amsterdam - SV...
Gocher Steintorlauf
Bildgalerie
Leichtathletik
25. Siegfried Open
Bildgalerie
Jugendfußball
Zu Wasser, zu Lande und auf dem Rad
Bildgalerie
Triathlon