Mit 13 Fußballmannschaften in die Saison

Vier Jahre vor dem 100-Jährigen: (v.l.) Bürgermeister Rainer Weber, Fußballobmann Pele van Aerssen, Adolf Janßen, Jutta Daamen, Sebastian Guntlisbergen, Vorsitzender Enzo Giglio, Geschäftsführer Frank Kösters, Josef Bruns, Kassierer Daniel Kammann, Werner van Briel und 2. Vorsitzende Martin Giglio.
Vier Jahre vor dem 100-Jährigen: (v.l.) Bürgermeister Rainer Weber, Fußballobmann Pele van Aerssen, Adolf Janßen, Jutta Daamen, Sebastian Guntlisbergen, Vorsitzender Enzo Giglio, Geschäftsführer Frank Kösters, Josef Bruns, Kassierer Daniel Kammann, Werner van Briel und 2. Vorsitzende Martin Giglio.
Foto: Privat
Was wir bereits wissen
Der Uedemer SV zog Bilanz des zurückliegenden Sportjahres. Es gibt Probleme bei der Suche nach Betreuern

Uedem..  Zur Jahreshauptversammlung des Uedemer SV begrüßte Enzo Giglio die Mitglieder im Jugendraum am Sportplatz. Einen besonderen Gruß richtete der USV-Vorsitzende an Bürgermeister Rainer Weber, die Ehrenmitglieder Adolf Janßen und Günter Derksen und die anwesenden Jubilare. In seiner Begrüßungsrede bedankte sich Giglio bei den ehrenamtlichen Mitarbeitern im Verein, bei der Gemeinde und dem Bauhof für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.

Aus den Berichten des Vorstands und der Abteilungen entnahmen die Mitglieder die erfreuliche Information, dass der USV über 538 Mitglieder verfügt. 13 Mannschaften – zwei aus dem Senioren- und elf aus dem Jugendbereich – nehmen am Spielbetrieb teil, die weit überwiegende Zahl der Teams konnte von einem positiven Saisonverlauf berichten. Nur die erste Seniorenmannschaft muss in der nächsten Saison nach nur einjähriger Bezirksliga-Zugehörigkeit wieder eine Klasse tiefer auf Punktejagd gehen.

Trotzdem sei der Verein stolz darauf, dass das Team um die Trainer Christian Klunder und Patrick Kleintjes eine gute Rolle in der Bezirksliga gespielt hat, hieß es seitens des Vorstandes. Nach sechs Jahren als Trainer der zweiten Mannschaft scheidet Thorsten Hemmers aus beruflichen Gründen aus. Der Vorstand bedankte sich bei ihm für die geleistete Arbeit. Dessen Job übernimmt mit Beginn der neuen Saison Achim Herentrey.

„Bei allen Jugendmannschaften kann von einem positiven Saisonverlauf gesprochen werden“, sagte Jugendobmann Stefan Exner, der besonders den Aufstieg der C-Junioren in die Leistungsklasse herausstrich. „Was aber Jahr für Jahr schwerer wird, ist Betreuer und Trainer für die Mannschaften zu finden“, sagte Exner. Diesbezüglich sei jede Unterstützung willkommen.

In der Leichtathletikabteilung werden zurzeit über 60 Mädchen und Jungen betreut, die in der laufenden Saison einige Kreismeistertitel erreicht haben. Die neu gegründete Fitness-Gruppe trifft sich einmal in der Woche zum Training. Derzeit sind es zwölf Frauen, die sich mittwochs um 20 Uhr in der kleinen Turnhalle treffen. Geleitet wird die Gruppe, die sich über personellen Zuwachs freuen würde, von Magdalena Lottkus und Sabrina Giglio.

Die finanzielle Lage des Vereins wurde durch den Kassenbericht von Daniel Kammann dargestellt. Die Zahlen verdeutlichten, dass der USV auf soliden und gesunden Füßen steht. Die Kassenprüfer, Klaus Wessels und Ralf van der Cruysen konnten die korrekte Arbeit des Kassierers bestätigen. Im Anschluss daran wurde der Vorstand von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Nach zwei Jahren schied Klaus Wessels als Kassenprüfer aus und machte Platz für Dennis Panders, der einstimmig für zwei Jahre zum Kassenprüfer gewählt wurde.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch diesmal wieder verdiente Mitglieder, unter anderem Adolf Janßen und Josef Bruns für 70-jährige Vereinstreue, Pele van Aerssen und Erwin Guntlisbergen für 50 Jahre im Verein, Werner van Briel, Karl Kröll und Berno Meyer für 40 Jahre sowie Jutta Daamen, Sebastian Guntlisbergen und Christoph Geßmann für 25 Jahre beim USV geehrt.