Medaillen und Bestzeiten für den CSV Kleve

Die CSV-Aktiven waren in Duisburg-Hamborn erfolgreich und erreichten teilweise sogar die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften 2015.
Die CSV-Aktiven waren in Duisburg-Hamborn erfolgreich und erreichten teilweise sogar die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften 2015.
Was wir bereits wissen
Erfolge beim 45. Schwimmfest des SSF Hamborn im Schwimmstadion Duisburg-Wedau. Einige Klever Teilnehmer schaffen die Qualifikation für die NRW-Meisterschaften 2015-

Duisburg..  Zum 45. Schwimmfest des SSF Hamborn 07/38 im Schwimmstadion Duisburg-Wedau auf der 50m-Bahn meldete der CSV Kleve 1910 e. V. 19 Aktive der Jahrgänge 2003 bis 1998 zu einem Leistungsüberprüfungswettkampf.

Zu Beginn des ersten Wettkampfhalbjahres hatte die gemeldeten Aktiven aus der Schwanenstadt die Gelegenheit, sich für die Landes- und Bezirksmeisterschaften 2015 zu qualifizieren. Neben zahlreichen Bestzeiten auf der 50m-Bahn mit elektronischer Zeitmessung gab für die CSVler auch einige Medaillen- und Urkundenplatzierungen zu feiern. Herausragend aus Sicht des Clever Schwimmvereins waren die Qualifikationen einiger Teilnehmer für die NRW- Meisterschaften 2015.

Straeten und Thimm gewinnen

Lukas Straeten (Jahrgang 2000) schaffte die Qualifikationszeit über 100m Brust und über 100m Freistil. Er wurde in der Jahrgangswertung 2000 über 100m Brust Erster, die Silbermedaille gewann er über 100m Freistil. Dazu erreichte er jeweils Bronzeplatz drei über 200m Lagen und über 100m Schmetterling jeweils in persönlicher Bestzeit. Frauke Thimm konnte im Jahrgang 1998 überzeugen und erreichte mit der Bestzeit von 1:24,08 Min. über 100m Brust Platz eins in der Jahrgangswertung und qualifizierte sich für die NRW-Meisterschaften.

Im Nachwuchsjahrgang 2001 überzeugte Ramona Bludau. Mit einer Energieleistung schwamm sie über 100m Brust in 1:26,14 Min. mit persönlicher Bestzeit auf Bronzeplatz drei im starken Jahrgang 2001. Diese neue Bestzeit bedeutete ebenfalls die Qualifikation für die Landesmeisterschaften 2015. Mit einer Silbermedaille über 50m Brust und einer Bronzemedaille über 200m Lagen konnte Ramona ebenfalls sehr überzeugen.

Im Jahrgang 2003 schwamm Rabea Mattijssen über 100m Brust in persönlicher Bestleistung zum Silberplatz zwei. Im Jahrgang 2002 schwamm Lena Krake zu Medaillengewinnen. Sie erreichte jeweils persönliche Bestzeit und damit Platz eins über 50m Brust, Platz zwei über 100m Schmetterling und Platz drei 100m Brust.

Max Huth konnte im Jahrgang 2002 mit zwei ersten Plätzen überzeugen. Er gewann die Jahrgangswertung über 50m und 100m Rücken jeweils mit persönlichen Bestzeiten. Im Jahrgang 2001 gehörte Matthias Goris mit guten Zeiten zu den Medaillengewinnern. Er wurde jeweils mit Bestzeiten erster über 100m Brust, sowie zweiter über 50m und 100m Rücken, über 50m Brust und über 200m Lagen. Fabian Hamann zeigte mit seinen guten Bestzeiten deutlich ansteigende Form und wurde mit Bestzeit im Jahrgang 2000 Dritter über 100m Freistil. Im Jahrgang 1999 schwamm Lena Breuer zur Silbermedaille über 100m Brust und zur Bronzemedaille über 200m Lagen.

Anika Straeten wurde im Jahrgang 1998 für die Bestzeit über 100m Freistil mit der Goldmedaille belohnt. Über 200m Lagen schwamm sie ebenfalls mit Bestzeit auf Platz zwei der Jahrgangswertung. Joshua Ricken schwamm trotz einer Erkältung und konnte mit Bestzeiten die Jahrgangswertung über 100m Schmetterling im Jahrgang 1998 gewinnen und wurde Dritter über 100m Freistil. Julian Aulbach konnte ebenfalls im Jahrgang 1998 überzeugen und schwamm mit Bestzeit auf Platz drei über 100m Brust.