Letzte Titel dieser Saison vergeben

Goch..  Nachdem auch in der 6. und 7. Billardklasse die letzten Bälle gestoßen wurden, ist die Saison nun aber endgültig beendet.Auch im letzten Spiel der 6. Klasse gaben sich die Billardfreunde aus Asperden IV gegen Gut-Stoß Frasselt IV keine Blöße und siegten zu Hause mit 6:2. Damit gewannen sie den Meistertitel und schafften den direkten Aufstieg in der 5. Klasse. Der Vizetitel ging an Jägerhof Goch II, das den Tabellendritten Concordia Uedem II mit 6:2 in die Schranken verwies. Durch einen Sieg hätte Rot-Weiß Kleve IV den Bronzeplatz belegen können. Doch die Rot-Weißen patzten bei BF Kellen II mit 2:6 und müssen sich daher mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Aus dem Tabellenmittelfeldtrafen BC Goch 35/2 und Gut-Stoß Kleve III aufeinander. Sie trennten sich 4:4 Unentschieden.

Schon vor dem letzten Spieltag war in der 7. Klasse alles klar. Meister RBC Rees V rundete das glänzende Saisonergebnis mit einem 8:0-Kantersieg bei Laubfrosch Kervenheim III ab. Somit wurden die Billardfreunde aus Rees ungeschlagener Champion und werden in der kommenden Saison in der sechsten Klasse spielen.

Kleve wurde Vize

Mit dem 6:2-Erfolg von Rot-Weiß Kleve V über Unter uns Uedem V überholten die Rot-Weißen ihren Gegner noch in der Tabelle und sicherten sich so mit den Vizetitel. Platz drei ging an Unter uns Uedem IV, die zum Saisonkehraus spielfrei hatten.

Schließlich fegte noch Jägerhof Goch III ihren Gegner Gut-Stoß Kleve IV mit 8:0 von der Platte. Doch die Aufholjagd der Gocher kam zu spät, so dass sie sich in der Endabrechnung mit dem vierten Platz abfinden müssen.