Gipfeltreffen der Kreisliga B 1 am Haferkamp

Am Sonntag, 12.04.2014, spielte der SV Bedburg-Hau (gruen) gegen die DJK Twisteden in der Kreisliga A Saison 2013/14 Lars van Rens Trainer Bedburg-Hau Foto: Thorsten Lindekamp / WAZ FotoPool
Am Sonntag, 12.04.2014, spielte der SV Bedburg-Hau (gruen) gegen die DJK Twisteden in der Kreisliga A Saison 2013/14 Lars van Rens Trainer Bedburg-Hau Foto: Thorsten Lindekamp / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Fußball: Jetzt sind alle Augen auf das Rennen um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg gerichtet.

Kreis Kleve. In der ersten Staffel der Kreisliga B könnte am heutigen Abend die letzte noch offene Entscheidung fallen. Nachdem es keinen sportlichen Absteiger geben wird, sind alle Augen auf das Rennen um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg gerichtet.

Der SV Nütterden (Tabellenführer, 59 Punkte) erwartet die SV Bedburg-Hau (Zweiter, 53 Punkte). Für die Gäste ist das direkte Duell die nun wirklich letzte Möglichkeit, doch noch in das Duell um die Meisterschaft einzugreifen. Die Vorzeichen könnten im Lager der SVB durchaus besser stehen. Gestern Nachmittag war noch nicht klar, ob die Akteure Robin Lichtenberger, Simon Schoofs, Brian Kozikowski und Kevin Fitten heute Abend zur Verfügung stehen werden. Trotz der Verletzungssorgen steht die Zielsetzung für SVB-Trainer Lars van Rens fest: „Wir müssen uns in Nütterden nicht verstecken. Wir wissen, dass die Partie unsere letzte Chance ist. Wir wollen auf der Zielgeraden doch noch einmal angreifen. Ich freue mich auf das Spiel.“

Im Lager des SV Nütterden möchte man am liebsten an das Hinspiel anknüpfen. Damals entschieden die Schützlinge von Trainer Joachim Böhmer die Partie klar und deutlich für sich. Viele Hoffnungen ruhen heute Abend auf SVN-Torjäger Sven Jaroniak. Mit 30 Treffern thront Jaroniak auf dem ersten Platz der Torjägerliste. Sicherlich hätte am Haferkamp niemand etwas dagegen, wenn heute Abend weitere Treffer auf seinem Konto landen würden. Aber auch im Falle einer Niederlage wäre noch nichts verloren, die Kicker vom SVN hätten weiterhin alle Fäden selbst in der Hand. Anstoß ist um 19.30 Uhr. Beide Teams hoffen auf zahlreiche Zuschauer.

Die übrigen Spiele: SV Donsbrüggen II – DJK Rhenania Kleve, SGE Bedburg-Hau II – SG Keeken/Schanz, SSV Reichswalde – SG Kessel/Ho.-Ha. II, SV Rindern II – SV Schottheide-Frasselt, TuS 07 Kranenburg – BV DJK Kellen II (alle Spiele werden um 19.30 Uhr angepfiffen). Spielfrei sind SV Griethausen, Alemannia Pfalzdorf II.