FC Kleve II nimmt einfach keinen Zweikampf an

Kleve..  Die weite Fahrt zum SV Krechting hätte sich Fußball-Bezirksligist 1. FC Kleve II fast schon sparen können. Sie reisten gestern mit einer 0:1 (0:1)-Niederlage und einem möglicherweise schwer verletzten Spieler wieder zurück in die Schwanenstadt.

Verdacht auf Jochbeinbruch

Ins Spiel gefunden hatte Kleve dabei fast gar nicht. „Die erste Halbzeit war zum Vergessen. Meine Spieler haben alle Zweikämpfe verloren, weil sie auch keinen einzigen angenommen haben“, ging FCK-Coach Detlev Remmers hart mit seinen Jungs ins Gericht. Dabei hatten die bereits nach zwei Minuten einen Rückschlag hinnehmen müssen: In einem Kopfball-Duell verletzte sich FC-Stürmer Martin Menting so schwer, dass er direkt ausgewechselt werden musste. Mit Verdacht auf einen Jochbeinbruch war er nur wenige Minuten später schon auf dem Weg ins Klever Krankenhaus.

In der Folgezeit bestimmten in Halbzeit eins ausschließlich die Gastgeber das Spielgeschehen. Holger Wüpping erzielte bereits in Minute 25 verdientermaßen die Führung. Kleves Schlussmann Jendrik Ferdenhert verhinderte gestern als bester Klever Akteur im weiteren Spielverlauf einen höheren Rückstand. Zwar wurden die Rot-Blauen in den zweiten 45 Minuten etwas besser, hatten auch das Unentschieden mehrmals auf dem Fuß, doch einen Punkt hätten die Klever mit ihrer Leistung auch weiterhin nicht verdient gehabt. „Es war eine verdiente Niederlage. Das 0:1 ist gerecht und für uns sogar fast noch schmeichelhaft“, resümierte Remmers, der zu bedenken gab: „Wir brauchen noch zwölf oder 13 Punkte. Das habe ich meinen Jungs auch gesagt. Aber wenn wir so spielen, wie in der ersten Halbzeit, holen wir gegen niemanden einen Punkt.“

Als Remmers am frühen Abend aber auf die anderen Ergebnisse schaute, konnte er zumindest etwas durchatmen. Kleves direkte Konkurrenten im Abstiegskampf taten sich selbst nämlich auch schwer und fuhren nur wenige Zähler ein. „Aber wir müssen aufpassen. So rutschen wir selbst nämlich wieder in die Gefahrenzone rein“, erklärte Remmers abschließend.

1. FC Kleve II: Ferdenhert – Menting (7. Eckermann), Raphael Piffko (60. Reintjes), Urbanek, Evrard, Berger, Kalkes, Hülkenberg, Krausel, Dogu, Bruns.