Erster Platz in der Teamwertung

Was wir bereits wissen
Am „Korea Cup“ in Mülheim nahmen 20 Taekwondo-Sportler der Kampfsportgemeinschaft vom TSV Bocholt und Jidokwan Isselburg teil. Victoria Repp verbucht zwei Siege.

Kreis KLeve..  Am „Korea Cup“ in Mülheim nahmen 20 Taekwondo-Sportler der Kampfsportgemeinschaft vom TSV Bocholt und Jidokwan Isselburg teil. Ausrichter war die Kampfsportakademie Hauffe, die enge Kontakte mit Kampfsportschulen in Korea pflegt.

Es standen die Disziplinen Technik, Bruchtest und Vollkontakt Kampf auf dem Programm. Vor allem in den technischen Disziplinen konnten sich die Aktiven aus Isselburg und Bocholt gegen ihre Kontrahenten durchsetzen. In dieser Disziplin stellte die Kampfsportgemeinschaft mit Noah Buchowski sowohl den jüngsten Sportler (8 Jahre) als auch mit Erich Schwarzenberg den ältesten (74). Schwarzenberg (4. Dan) belegte den dritten Platz in der Gruppe ab 18 Jahre ab 1. Dan.

Einmal mehr war Victoria Repp erfolgreich, die sich in der Gruppe ab 18 Jahre ab dem 1. Dan behauptete und den Sieg erkämpfte. Die 21-jährige Anholterin (3. Dan) holte außerdem den ersten Platz im Vollkontakt in der Gruppe ab 1. Kup bis 55 kg.

Im Vollkontakt wurde mit elektronischen Kampfwesten gewertet. Eine hervorragende Leistung zeigte auch Mathilda Harbering (11) sowohl im Vollkontakt als auch in der Disziplin Technik. Im ersten Vorrundenkampf siegte die Nachwuchssportlerin vorzeitig aufgrund technischer Überlegenheit mit 12:0-Punkten. Auch die weiteren Vorrundenkämpfe konnte sie mit mehreren Kopftreffern jeweils für sich entscheiden. Im Finale unterlag sie dann einer technisch überlegenen Gegnerin, freute sich aber trotzdem über Platz zwei im Vollkontakt.

Aufgrund der guten Platzierungen in allen Disziplinen belegte die Kampfsportgemeinschaft – wie schon im vergangenen Jahr – in der Teamwertung den ersten Platz und nahm einen großen Mannschaftspokal mit nach Hause.