Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Tischtennis

Eine Partie auf Augenhöhe

22.01.2015 | 23:50 Uhr
Eine Partie auf Augenhöhe
TischtennisHerren Landesliga,WRW Kleve IIFoto: Klaus-Dieter Stade

Kleve.   In der Gruppe 8 der Herren-Landesliga stehen DJK II und WRW II vor den ersten Heimspielen in der Rückrunde.

Nicht zum Zuge kam das zweite Herrenteam der Klever Rhenania zum Auftakt der Rückrunde. Das Kellerderby bei der gastgebenden TTG DJK Rhld. Hamborn verlor das Tabellenschlusslicht mit 6:9. Auf eine weitere Mannschaft, die sich noch erhebliche Sorgen um den Klassenerhalt machen muss, trifft die DJK-Sechs am Samstagabend. Zur Austragung kommt das erste Heimspiel des Jahres gegen den TV Voerde in der Sporthalle der Realschule Kleve um 18.30 Uhr. Im Hinspiel musste sich die Rhenania den rechtsrheinischen Gäste mit 6:9 beugen, auch in heimischer Umgebung wäre alles andere als ein Sieg eine Überraschung.

BV DJK Kellen - PSV Kamp-Lintfort

Durch die Auftaktniederlage bei der Reserve des PSV Oberhausen fielen die Kellener Herren auf den sechsten Tabellenrang zurück. Eine bessere Leistung und den ersten doppelten Punktgewinn in der Rückrunde strebt der BV DJK Kellen im Heimspiel (Samstag, Spielbeginn: 18.30 Uhr) gegen den PSV Kamp-Lintfort an. Keine leichte Aufgabe. Wie stark der PSV mit Andreas Kothen und Daniel König im Spitzenpaarkreuz aufspielen kann, musste zum Auftakt der Rückrunde bereits der Tabellendritte TTVg WRW Kleve II (8:8) erfahren.

TTVg WRW Kleve II – TTV Falken

Bereits am heutigen Abend kommt in der Rheinkamper Sebus-Halle, die Spitzenbegegnung des zweiten Rückrunden-Spieltages zur Austragung. Um 19.30 Uhr trifft das zweite Herrenteam der TTVg WRW Kleve auf den bislang ungeschlagenen Spitzenreiter TTV Falken Rheinkamp. Trotz Heimvorteil und Bestbesetzung bleibt dem gastgebenden Tabellendritten auch in heimischer Umgebung gegen den TTV nur die Außenseiterrolle. Mannschaftsführer Jens Roeloffs: „Ich gehe davon aus, dass auch der TTV komplett antreten wird. Sollte dies der Fall sein, ist die Favoritenrolle klar an Rheinkamp vergeben. In der Hinrunde haben wir zwar knapp verloren, da hat jedoch die Nummer eins Andreas Kaiser verletzungsbedingt gefehlt. Um in die Nähe eines Punktgewinnes zu kommen, müssten wir gegen einen kompletten Gegner schon von Nummer eins bis sechs über unsere Verhältnisse spielen.“

Karlheinz Schmidt

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Testspiel
Bildgalerie
Ajax Amsterdam - SV...
Gocher Steintorlauf
Bildgalerie
Leichtathletik
25. Siegfried Open
Bildgalerie
Jugendfußball
article
10263387
Eine Partie auf Augenhöhe
Eine Partie auf Augenhöhe
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/kleve-und-region/eine-partie-auf-augenhoehe-id10263387.html
2015-01-22 23:50
Kleve und Region