Damen 50 des TC Goch mit 3. Niederlage

Goch..  Die dritte 4:5-Niederlage in Folge kassierten die Gocher Tennisdamen 50 in der Niederrheinliga bei der Duisburger Eintracht. Dabei konnte Andrea Schönig-Schmid das erste Spiel gegen Sonja Helk sogar gewinnen. Dagmar Kanders verlor im folgenden Match jedoch mehr als deutlich, und auch Gisela Peters hatte im Match-Tiebreak wenig Erfolg. Dank zweier Siege von Marlies Grüntjens und Jutta Gansel führten die Rot-Weißen zwischenzeitlich im Einzel aber wieder mit 3:2, ehe Claudia Ginders im letzten Einzel-Match für den TC noch egalisierte. Wie in der vergangenen Woche ging es somit mit einem 3:3 in die Doppel. Das Duo Schönig-Schmid/Peters gewann das erste Aufeinandertreffen auch locker, doch die beiden anderen Doppel sowie der Gesamtsieg ging schlussendlich trotzdem nach Duisburg. „In normaler Aufstellung hätten wir das Match gewonnen“, meinte Kanders, „aber irgendwas läuft ja schon die ganze Saison gegen uns.“

Die Gocherinnen planen nun mit dem Abstieg. „Wir haben nur noch zwei Spiele. Gegen den TG Lörick wird für uns nichts zu holen sein. Und ein Sieg wird uns zum Klassenerhalt nicht reichen“, sagte Kanders. Die Rot-Weißen wollen trotzdem in den letzten beiden Spielen noch mal alles geben.