Concordia Goch startet als Titelverteidiger

Im vergangenen Jahr freute sich Concordia Goch über den Gewinn der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.
Im vergangenen Jahr freute sich Concordia Goch über den Gewinn der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft.
Foto: Gottfried Evers
Was wir bereits wissen
Am Samstag ab 13 Uhr finden die 27. Hallenfußball-Stadtmeisterschaften in Goch um den AVG-Cup statt. Der Vorjahressieger hat mit Viktoria Goch I und Alemannia Pfalzdorf starke Konkurrenz.

Goch..  Auch diesjährig locken die Fußballhallenturniere zahlreiche Zuschauer in die Sporthallen. So veranstaltet der SV Viktoria Goch auch sein 27. Hallenturnier und ermittelt den Gocher Fußball-Stadtmeister 2015. Gespielt wird am Samstag, 17. Januar, ab 13 Uhr in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule Goch.

Diesmal gehen nur Gocher Fußballvereine an den Start, erstmalig wird darauf verzichtet, Gastvereine einzuladen. Der SV Viktoria Goch hat auf die Wünsche der übrigen Vereine reagiert und dies auch umgesetzt. Während des letzten Jahres kam es dann noch zur Fusion der Vereine Spvgg. Kessel und DJK Ho/Ha, so dass der Veranstalter so oder so in irgendeiner Form reagieren musste.

Maximal zwei Teams pro Verein

Am vergangenen Wochenende fand somit ein Qualifikationsturnier statt, um die zwei Viergruppen zu füllen. Fest qualifiziert waren bereits die Mannschaften von Concordia Goch I, Alemannia Pfalzdorf I, SV Asperden I, DJK Kessel/Ho-Ha I und SV Viktoria I. Am Qualiturnier nahmen die Mannschaften Alemannia Pfalzdorf II und III, Concordia II und III, SV Viktoria II und IV und DJK Kessel/Ho-Ha II teil. Jeder Verein kann aber nur mit höchstens zwei Mannschaften bei den eigentlichen Gocher Stadtmeisterschaften antreten. Für die Stadtmeisterschaften haben sich folgende Teams qualifiziert, so dass in folgenden Gruppen gespielt wird:

Gruppe 1: Viktoria Goch I, DJK Kessel/Ho-Ha I, Concordia Goch, Alemannia Pfalzdorf II.

Gruppe 2: Alemannia Pfalzdorf I, SV Asperden I, Viktoria Goch II, Concordia Goch II.

Als einer der Mitfavoriten geht natürlich der letztjährige Titelträger und A-Kreisligist Concordia Goch I ins Turnier. Weiterhin der Bezirksligist Alemannia Pfalzdorf, der dieses Turnier erst ein Mal, nämlich 2011, gewinnen konnte. Mal wieder als Top-Favorit geht der SV Viktoria I als Landesligist und Rekordtitelträger (14) ins Rennen.

Wie immer ist für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Tombola mit hochwertigen Preisen wird es ebenfalls wieder geben. Lose sind während des Turniers erhältlich. „Wir sind bestens vorbereitet und hoffen auf ein spannendes Turnier mit vielen Toren und zahlreichen Zuschauern“, so Egbert Brenker vom Veranstalter.

Traditionsmannschaften dabei

Erstmalig wird es vor den Halbfinalspielen ein Spiel zweier Traditionsmannschaften geben. So wird es ein Wiedersehen mit ehemaligen Spielern von Concordia Goch und Viktoria Goch geben.

Zum zweiten Mal wird die Jugendabteilung einer der teilnehmenden Fußballvereine mit fünf Euro je Tor unterstützt. Nach der Auslosung vom letzten Jahr ist dies die DJK Kessel/Ho-Ha. Spender sind jeweils zur Hälfte der Förderkreis Viktoria Goch und der Hauptsponsor der Veranstaltung, die AVG-Bau GmbH.

Die Sieger werden gegen 18:45 Uhr durch den Bürgermeister der Stadt Goch, Herrn Karl-Heinz Otto, geehrt. Das Siegerteam erhält den Wanderpokal von Ramon Janssen (AVG-Bau GmbH).