Bezirksliga: Kranenburg musste sich strecken

Kreis Kleve..  TuS Borth – TTC Kranenburg 7:9
Weiter ungeschlagen bleibt der TTC Kranenburg. Das bis zum letzten Ballwechsel umkämpfte Spitzenspiel beim Tabellenzweiten TuS Borth gewann der bislang souveräne Spitzenreiter knapp mit 9:7 (34:32-Sätze). Nach 0:3-Rückstand, mit M. Kepser/V. Erkis (1:3 P. Potjans/Manegold), O. Jansen/Gansel (1:3 Burgstahler/Esser) und M. Peters/Willer (2:3 Scheepers/M. Potjans) gingen alle TTC-Paarungen leer aus, erspielten sich die Gäste im weiteren Verlauf eine 8:5-Führung. Den 14. Saisonsieg in Folge brachten im Schlussdoppel O. Jansen/Gansel unter Dach und Fach. Nach 1:2-Satzrückstand entschied die Spitzenpaarung der Gäste die letzte Begegnung mit 11:8 und 11:2 zu ihren Gunsten. Im Einzel blieb neben Oliver Jansen, der sich im Spitzenpaarkreuz gegen Martin Burgstahler (3:2) und Peter Potjans (3:1) durchsetzen konnte, auch Udo Gansel ohne Niederlage. Der Routinier ließ im mittleren Paarkreuz weder Udo Manegold (3:0) noch Thorsten Esser (3:0) zur Entfaltung kommen. Je einmal kamen Martin Kepser (3:1 P. Potjans), Veysi Erkis (3:1 Manegold), Maikel Peters (3:2 M. Potjans) und Ersatz Pascal Willer (3:2 Scheepers) zum Zuge.


TTV Goch – TTV Rees-Groin III 9:6
Nach der überzeugenden Leistung gegen die Klever Rhenania (9:3) blieb der TTV Goch auch im zweiten Heimspiel der Rückrunde obenauf. Das Duell der beiden Tabellennachbarn entschied die Sechs aus der Weberstadt nach einem 5:1 Blitzstart letztlich mit 9:6 (33:25 Sätze) zu ihren Gunsten. Im Doppel brachten Behet/van de Loo (B. Tenbrink/H. Kistermann) und Niemann/Peekel (S. Tenbrink/W. Franken) mit zwei Viersatzsiegen ihre Farben bei Niederlage von Weeren/Kranen (1:3 Terhorst/Kurzinski) mit 2:1 in Führung. Den Vorsprung bauten die beiden Spitzen Mike Behet (S. Tenbrink (3:1) und Heinz-Willi van de Loo (3:1 B. Tenbrink) weiter aus. Erfolge der bestens aufgelegten Peter Niemann (3:2 Terhorst, 3:1 W. Franken) und Andy Weeren (3:0 Kistemann, 3:1 Kurzinski) sowie „Ersatz“ Heike Kranen (3:0 Kistemann) brachten angestrebten Heimsieg unter Dach und Fach.


TTC Kellen – TSV Weeze 8:8
Den dritten Saisonsieg hatte der abstiegsbedrohte TTC Kellen im Derby gegen den zuvor in der Rückrunde noch ungeschlagenen TSV Weeze vor Augen. Nach dem Viersatzerfolg von Gerold Becker (Verbeuten) zur 8:7-Führung scheiterten Thielen/Kortenhorn im Schlussdoppel gegen Demes/Kammans nach 0:2- Satzrücksand nur knapp im Entscheidungsdurchgang. Zum Auftakt punkteten van Uffelt/Becker (3:1 Sabolcec/Verbeten) und Thielen/Kortenhorn (3:2 Hendricks/Heimers) bei Niederlage von Verburg/van den Heuvel (1:3 Demes/Kammans) zur 2:1-Führung. Nichts anbrennen ließ Detlef van Uffelt auch im Einzel. Die etatmäßige Nummer vier schlug im mittleren Paarkreuz sowohl Bernd Heimers als auch Marcus Demes in vier Sätzen. Die weiteren TTC-Zähler gingen auf das Konto von Andreas Thielen (3:0 Hendricks), Paul Kortenhorn (3:1 Demes) und Hans van de Heuvel (3:1 Verbeten).


SV Millingen II – DJK Kleve III 9:1
Die zu erwartende Auswärtsschlappe bezogen die abstiegsbedrohten Gäste in Millingen. Dem Tabellenzweiten musste sich die mit mehrfacher Ersatzgestellung aufspielende Rhenania mit 1:9 (8:28 Sätze) geschlagen geben. Den Klever Ehrenzähler holten in der knapp zweistündigen Partie Binn/Hessel mit einem Viersatzsieg über Hagemann/Jäntsch. Nur die Gratulation blieb Ma. Dorißen/Krissler (1:3 Schwankweiler/Namyslo) und N. Bernhagen/H. Bernhagen (0:3 Müller/Spettmann). Im Einzel langte es lediglich zu vier Satzgewinnen.