Vier Zusagen und ein Neuer

Beim FC Iserlohn dreht sich das Spielerkarussell. Zahlreiche Akteure fahren auch in der kommenden Saison wieder mit.
Beim FC Iserlohn dreht sich das Spielerkarussell. Zahlreiche Akteure fahren auch in der kommenden Saison wieder mit.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Der Kader des Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn für die Spielzeit 2015/16 zeichnet sich immer mehr ab. Der sportliche Leiter Uli Sauerborn vermeldete nun die Vertragsverlängerungen 10 bis 13. Demnach werden Ayoub Alaiz, Sascha Ernst, Sebastian Kozlowski und Tim Schattling auch in der nächsten Saison ihre Fußballstiefel für den Fusionsklub schnüren.

Neu zum Kader stößt Mert Saygin aus der eigenen A-Jugend. Der spielstarke Youngster besitzt eine gute Perspektive beim FCI, auch weil er im Defensivbereich vielseitig einsetzbar ist.

Für die neue Saison planen die Iserlohner mit einem Kader von 20 bis 22 Spielern. Besonders froh ist Manager Sauerborn, dass es gelungen ist, den von vielen Westfalenligisten umworbenen Schlüsselspieler Pierre Szymaniak weiter an den Verein zu binden. Darüber hinaus bleiben auch die im Winter hinzugekommenen Philipp Herder und Tayfun Öztürk über das Saisonende am Hemberg. Torhüter Daniel Dreesen, Lukas Lenz, Sebastian Lötters, Dominik Deppe, Raphael Gräßer und Sahin Yildirim hatten bereits frühzeitig ihr Bleiben signalisiert.

„Es ist schon ein wenig erstaunlich, dass uns so viele Spieler angesichts zum Teil deutlich höherer Angebote der Konkurrenz die Treue halten. So viel können wir dann wohl nicht falsch machen“, freut sich FCI-Trainer Christian Hampel über die klaren Bekenntnisse der Akteure. Auch in den nächsten Tagen stehen noch einige Gespräche an, von weiteren Zusagen geht der Coach aus.