Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Taekwondo

Verbesserung für TKD Center ist greifbar

07.11.2012 | 17:03 Uhr
Verbesserung für TKD Center ist greifbar
Helena Fromm und Carlos Esteves können sich über bessere Trainingsbedingungen freuen.Foto: WRONSKI, Josef

Iserlohn. Aktuell weilt Taekwondo-Bundestrainer Carlos Esteves in Portugal, doch auch ohne seine Anwesenheit in der Waldstadt wird eifrig an der Verbesserung der Trainingssituation des TKD Center Iserlohn gearbeitet.

Nach dem Appell von Esteves bei der letzten Sportausschusssitzung zur Besserung der Raummisere des Vereins haben Sportbüroleiter Ralf Horstmann, TKD-Geschäftsführer Mustapha Khaddari und Esteves selbst eine Räumlichkeit im Corunna-Gewerbegebiet besichtigt. Dabei handelte es sich um den ehemaligen Gymnastik-Raum des Friederike-Fliedner-Berufskollegs, einer Pflegeschule, die inzwischen in die Brüderstraße umgesiedelt ist.

Schon auf den ersten Blick wurde deutlich, dass der Raum zwar die erforderliche Größe hat, aber dennoch denkbar ungünstig ist, weil gleich vier Säulen die Decke abstützen und so keine Möglichkeit besteht, entsprechende Wettkampf- oder Trainingsflächen einzurichten.

Um die Situation des Vereins, der auf ein Quartett deutscher Spitzensportlerinnen um Olympia-Bronzemedaillengewinnerin Helena Fromm verweisen kann, möglichst schnell zu verbessern, setzten sich Vertreter der Stadt daraufhin noch einmal mit den Verantwortlichen des Stenner-Gymnasiums in Verbindung, was zu folgendem Lösungsvorschlag geführt hat: Demnach kann der Gymnastikraum auch vormittags an Wochentagen jeweils drei bis vier Stunden genutzt werden. Außerdem erhält der Verein TKD Center Iserlohn, der derzeit einen starken Zulauf von Schülern und Jugendlichen verzeichnet, an den Wochenenden die Schlüsselgewalt über den Raum.

Sportbüroleiter Ralf Horstmann geht davon aus, dass Bundestrainer Carlos Esteves und seinem Verein mit dieser Verbesserung erst einmal geholfen ist. Weitere Gespräche sollen nach seiner Rückkehr in die Waldstadt geführt werden. Fernziel von Esteves bleibt der Bau eines Leistungszentrums.

Markus Wassmuth



Kommentare
Aus dem Ressort
Roosters werden beim 2:5 gegen die Haie Grenzen aufgezeigt
Testspiel
Die Iserlohn Roosters haben ihr erstes Saisonvorbereitungsspiel verloren: Gegen die Kölner Haie gab es eine deutliche 2:5-Niederlage. Dabei präsentierten sich die Kölner Gastgeber äußerst dominant - und die Iserlohner über 60 Minuten als das unterlegene Team.
Neues Konzept sorgte für mehr Belebung
Sportplakette der Stadt...
Erstmals wurde die „Sportplakette der Stadt Iserlohn“ für die erfolgreichsten Iserlohner Sportlerinnen und Sportler im Rahmen einer Sportlerparty verliehen, ausgerichtet von Stadt und Stadtsportverband im Letmather Saalbau.
Wichtige Weichenstellungen vor der Pause
Fußball
Nachlegen war das Stichwort für den FC. Dem kam er ordnungsgemäß nach, kann jetzt von einem vollauf gelungenen Saisonstart sprechen, bot allerdings trotz des klaren Sieges keine Glanzleistung gegen den Aufsteiger. Aber alle zentralen Szenen des ersten Durchgangs gingen zugunsten der Iserlohner aus.
Eine erste Halbzeit zum Genießen
Basketball
Ein achtbares Resultat sollte es sein, und ärgern wollte man den hohen Favoriten auch ein wenig. Ziel erreicht, kann man den Kangaroos nur attestieren, die an einem unterhaltsamen Basketballabend eine Halbzeit lang sogar für mächtig Furore sorgten.
Macek sichert nie aufsteckendem IEC den Sieg
Eishockey
Die Roosters eilen in der Saisonvorbereitung weiter von Sieg zu Sieg. Auch das fünfte Spiel wurde gewonnen - allerdings mit einigen Schwierigkeiten. Nach zweimaligem Rückstand setzten sich die Sauerländer in der Verlängerung gegen den Ligarivalen aus Düsseldorf durch. Dabei überzeugten sie durch...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
TV Lössel feiert Klassenerhalt
Bildgalerie
Fotostrecke