Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Handball

Trotz einer mäßigen Leistung sicherer HTV-Sieg in Schwelm

09.11.2012 | 22:14 Uhr
Trotz einer mäßigen Leistung sicherer HTV-Sieg in Schwelm
Nach der Pleite gegen Oberaden siegte der HTV 30:22 in Schwelm.Foto: ALBEDYHL, Stefanie

Handball-Landesliga: RE Schwelm - HTV Sundwig/Westig 22:30 (9:15). Die Wiedergutmachung gelang nur teilweise. Zwar siegten die Hemeraner in Schwelm ungefährdet, doch zufrieden stellte Trainer Hans-Peter Müller die Leistung seines HTV-Teams nicht. Das spielte phasenweise behäbig und vergab reihenweise beste Chancen.

Besonders zäh ließ sich die erste Viertelstunde an. „Nach vier Minuten hatten wir schon zehnmal auf das Tor geworfen, aber keinen Treffer erzielt“, beschrieb der Coach die Szenerie. So verwunderte es nicht, dass die befreit aufspielenden Gastgeber beim 4:4 (13.) einen Gleichstand verbuchen konnten.

Mit zunehmender Spielzeit wurde die Abschlussquote der Gäste aber doch ein wenig besser, und das drückte sich dann auch im Zwischenergebnis aus. Beim 9:6 notierten die Sekretäre erstmals eine deutlichere Führung der Hemeraner, die diese bis zur Pause kontinuierlich ausbauten und bereits für eine Vorentscheidung sorgten.

Ein Feuerwerk brannten die Heimischen auch nach der Pause nicht ab. Eher war es einfaches Handwerk, das einige Akteure zeigten. Besser machten es die Nachwuchsspieler. Rosenbaum, Ziegenhirt und Max Klein sorgten zusammen für zehn Treffer und letztlich dafür, dass die Gäste stets mit einem komfortablen Vorsprung im Rücken in dieser fairen Partie agieren konnten.

Eine Viertelstunde vor dem Ende holte Trainer Müller seine „Jungspunde“ aber im Hinblick auf die tags darauf anstehende Oberliga-Partie der A-Jugend auf die Bank. Zudiesem Zeitpunkt war die Partie längst entschieden und die Schwelmer nur noch um ein achtbares Resultat bemüht.

Hat die Niederlage gegen Oberaden also doch Spuren hinterlassen? „Das glaube ich nicht, denn wer Angst hat, wirft nicht so häufig auf das Tor, wie wir das getan haben“, sagte Hans-Peter Müller, und weiter: „Für unseren Anspruch reicht so eine Leistung einfach nicht.“

Markus Wassmuth



Kommentare
Aus dem Ressort
Nächste Roosters-Tests sollen mehr Aussagekraft besitzen
Vorbereitung
Die Roosters beendeten zwar vier Testspiele siegreich, doch nur die Partie gegen Köln hatte Aussagekraft. Die nächsten Freundschaftsspiele der Iserlohner am Wochenende gegen DEL-Rivalen aus dem Westen sollen als Standortbestimmung dienen.
Gleich zum Auftakt kommt eine harte Nuss
Kegeln
Eine ganz harte Nuss müssen die Sportkegler von Ninepin 09 Iserlohn am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison knacken. Mit der aufgerüsteten Mannschaft von Montan Holten-Duisburg macht ein Geheimfavorit schon morgen (10.30 Uhr, Keglerheim, Alexanderhöhe) seine Aufwartung.
Windscheif kämpft um Beachvolleyball-Krone
Deutsche Meisterschaft
Die aktuelle Beachvolleyballsaison läuft für den Iserlohner Stefan Windscheif gut. Seit dieser Serie ist er mit seinem neuen Partner Alexander Walkenhorst unterwegs. „Ich bin sehr zufrieden. Wir verstehen uns und harmonieren gut miteinander“, lautet das Fazit des 26-Jährigen. Das Team hatte es sich...
Erst zum Laufsplit wurde es beim Allgäu-Triathlon wärmer
Triathlon
An der 32. Auflage der ältesten deutschen Triathlon-Veranstaltung, dem Allgäu-Triathlon in Immenstadt, nahmen Thorsten Iwanowski und Jochen Eikermann vom Iserlohner Triathlon-Team teil.
Roosters-Jubiläum war ein Wiedersehen vieler Generationen
Jubiläum
Mehrere Generationen von prägenden Akteuren im Sauerländer Eishockey fanden den Weg zur Jubliäumsfeier - ein willkommenes Wiedersehen. Und ein Anlass, um mal nachzufragen: Was machen eigentlich die Helden von damals in der heutigen Zeit?
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
TV Lössel feiert Klassenerhalt
Bildgalerie
Fotostrecke