Tolle Resonanz beim Heinz-Seewald-Turnier

Beim Heinz-Seewald-Cup des VfK wurde engagiert gekämpft.
Beim Heinz-Seewald-Cup des VfK wurde engagiert gekämpft.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Bei durchweg gutem Fußballwetter trafen am vergangenem Wochenende 62 Mannschaften aus zahlreichen Vereinen im Inceptum-Stadion am Seilersee aufeinander. Das Organisationsteam des VfK Iserlohn um Jugendleiter Ralf Schriefers wertete die traditionelle Veranstaltung, bei der an das Wirken des verstorbenen Ehrenmitgliedes Heinz Seewald erinnert werden soll, als Erfolg auf der ganzen Linie.

Die Jungen und Mädchen im Alter von fünf bis 15 Jahren bestritten auf Kleinfeldern etliche spannende Partien. Bei den B-Juniorinnen sicherten sich zum Auftakt die Spielerinnen der SG Grüne den ersten Platz. Dicht dahinter folgten die JSG Nachrodt-Grüne und der TuS Henrichenburg. Die ersten drei Plätze bei den B-Junioren belegten Geisecker SV, SV Westfalia Rhynern und SSV Kalthof.

Am zweiten Turniertag setzte sich in der E-Jugend die Mannschaft des Hasper SV durch. Auf Platz zwei landete der FC Brünninghausen vor der Zweitvertretung des VfK Iserlohn. Parallel dazu siegten die Gastgeber bei der F-Jugend vor dem Hasper SV und DJK Bösperde. Diesen Wettkampftag schlossen die D-Jugendlichen mit dem Sieger FC Iserlohn ab, gefolgt vom VfK Iserlohn und SV Hohenlimburg.

Am Abschlusstag des Heinz-Seewald-Gedächtnis-Cups trafen die jüngsten Fußballtalente aufeinander. Hier spielten die Minikicker von SF Sümmern, SG Hemer, SSV Hagen, Menden United, Vatanspor Hemer und VfK Iserlohn gegenein­ander und wurden für ihre Leistungen jeweils mit Medaillen belohnt.

Schließlich spielten die Mannschaften bei den C-Junioren den Sieger aus. Auf den ersten Platz schaffte es der SSV Kalthof, gefolgt vom TuS Eving-Lindenhorst und dem VfK Iserlohn.

Am Ende galt der Dank des Veranstalters den vielen helfenden Händen aus dem Verein, aber auch den Gastmannschaften für drei tolle Turniertage.