Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Tennis

Tim Beutler steht als erster Iserlohner in ATP-Weltrangliste

06.11.2012 | 17:25 Uhr
Tim Beutler steht als erster Iserlohner in ATP-Weltrangliste
Tim Beutler, hier mit TCI-Trainer Jim Anwar, steht jetzt in der Weltrangliste.

Iserlohn. Als erster Iserlohner Tennisspieler hat Tim Beutler (Foto), Eigengewächs der TC Iserlohn, den Sprung in die Weltrangliste geschafft und wird auf Position 1 252 geführt. Beim mit 10 000 Dollar dotierten ITF-Future-Turnier in Bad Salzdetfurth erreichte er das Doppelfinale.

In der ersten Runde der Einzel-Qualifikation bekam es Beutler gleich mit dem deutschen Junioren-Vizemeister Jan Choinski (1674. ATP) zu tun. Dank einer sehr konzentrierten und souveränen Vorstellung gewann Beutler überraschend mit 6:3, 6:2. Im Finale der Qualifikation gegen Nils Brinkmann unterlag er in einem fast dreistündigen Match unglücklich mit 2:6, 6:2, 6:7.

Mit Lennart Zynga (1006. ATP) ging Beutler im Doppel als Außenseiter an den Start. Das erste Spiel wurde 6:4, 7:6 gewonnen. Im Viertelfinale wurden die an Position zwei gesetzten Dinslaken/van Massowdie aus Niedersachsen (459. ATP) ausgeschaltet. Nach dem 2:6 harmonierten Beutler/Zynga, wehrten im Tiebreak des zweiten Satzes einen Matchball ab und gewannen 9:7. Im Champions-Tiebreak kämpfte sich das Duo nach 1:5-Rückstand auf 8:9 heran, wehrte einen Matchball ab und siegte 11:9. Beutlers erste Weltranglistenpunkte waren perfekt.

Auch das Spiel gegen Seifert/Reichelt (1070. ATP) verließ spannend. Nach verlorenem ersten Satz und frühem Break im zweiten Durchgang ging es erneut in den Champions-Tiebreak. Nach drei abgewehrten Matchbällen setzten sich Beutler/Zynga mit 15:13 durch. Im Finale trafen sie auf die an „1“ gesetzten El-Effendi (USA, 315. ATP)/Walsh (GBR, 300 ATP), die in dieser Saison schon fast 8 000 Dollar Preisgeld erspielt und dreimal ein „Future“ gewonnen hatten. Nach hochkarätigem Duell verloren Beutler/Zynga mit 6:7 und 3:6.

In den kommenden Monaten wollen die beiden an weiteren ITF -Future-Turnieren in Frankreich, Kroatien und der Türkei teilnehmen und versuchen, einen Titel zu gewinnen.


Kommentare
Aus dem Ressort
Denis Rödel sichert FC den Halbfinaleinzug
Fußball
Mit Titelverteidiger FC Iserlohn steht der erste Halbfinalist im FIN-Cup fest. Der Westfalenligist setzte sich gegen Gastgeber Borussia Dröschede durch, nachdem zuvor das Duell der Bezirksligisten VfK und Hemer ohne Sieger geblieben war. Den durchaus unterhaltsamen Fußballabend zur Premiere des...
Ryan Button sorgt für Tiefe
Eishockey
Die Roosters haben sich entschieden, neben den bislang geplanten Verpflichtungen noch einen weiteren Neuzugang unter Vertrag zu nehmen und vom Calder-Cup-Sieger Texas Stars aus der nordamerikanischen AHL den 23-jährigen Ryan Button verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier unterzeichnete einen...
Bei Nationaltrainer-Debüt zählt nur der Titel
Skaterhockey
Er spricht von einer „Herzenssache“. Damit meint Carsten Lang sein neues Tätigkeitsfeld. Denn der 43-jährige Iserlohner ist seit Anfang des Jahres Bundestrainer der deutschen Junioren-Nationalmannschaft im Skaterhockey. Und diesen Job geht er mit sehr großen Ambitionen an.
Mit Nationalspieler-Trio komplett
Basketball
Was seit Wochen spekuliert wurde, ist nun Gewissheit: Mit drei aktuellen Nationalspielern komplettiert Basketball-Pro-B-Neuling NOMA Iserlohn den Kader für die Saison 2014/15.
Eine ganz kurze Pause für den Erfolg
Handball
Nur knapp drei Wochen dauerte die Pause für die Handball-Landesliga-Damen des HTV Sundwig/Westig. Trainer Wolfgang Pusch hatte der Mannschaft, die erst zum Ende der letzten Saison so richtig in Schwung kam, diese extrem kurze Auszeit verordnet, um die Entwicklung des Teams entsprechend vorantreiben...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
TV Lössel feiert Klassenerhalt
Bildgalerie
Fotostrecke
24-Stundenlauf am Seilersee
Bildgalerie
Fotostrecke