Teddybears in starker Form

Überzeugende Auftritte zeigten die drei Formationen der Teddybears bei den Norddeutschen Meisterschaften in Flensburg
Überzeugende Auftritte zeigten die drei Formationen der Teddybears bei den Norddeutschen Meisterschaften in Flensburg
Foto: IKZ

Iserlohn/Flensburg..  Die Formationstänzer des RRC Teddybears waren in Flensburg zu Gast, um die Norddeutschen Meisterschaften auszutanzen. Und dort präsentierten sich die drei Formationen in überzeugender Form.

Nach dem altersbedingten Aufstieg der amtierenden Deutschen Vize-Meister „2Fast4U“ in die Masterklasse mussten sich die Iserlohner erstmals in der höchsten Turnierklasse mit der deutschen Elite messen. „Für uns ist es wichtig, dass unsere Tänzer einen fehlerfreien Durchgang hinlegen. Akrobatisch können wir noch nicht konkurrieren, denn wir sind noch mit Abstand die Jüngsten“ erklärten das Trainerduo Margit Tuschen und Philipp Bäuerle.

Damit war klar, dass es für diese Formation vorrangig darum ging, die bestmögliche Leistung zu zeigen. Souverän präsentierten sie ihre neue Choreografie, aufgewertet mit sechs schwierigen Akrobatiken. Tänzerisch agierte „2Fast4U“ auf gewohnt hohem Niveau. Bei der Siegerehrung herrschte dann frenetischer Jubel. Denn im starken Master-Feld mit zahlreichen erfahrenen Formationen schafften die Newcomer auf Anhieb den Sprung auf den Bronze-Rang. In der Wertung um den Norddeutschen Meister bedeutete das sogar Rang zwei. Das lässt für die Deutsche Meisterschaft im Oktober hoffen.

Ebenfalls Norddeutscher Vize-Meister wurde „2Female4U“. Dieses Team zeigte, dass die Erfolge aus der Vorsaison mehr als verdient waren. Zudem ließ es eine weitere Leistungssteigerung erkennen. Dies wurde auch vom gesamten Wertungsgericht honoriert. Mit großem Abstand zu Rang drei kamen sie auf dem Silberrang ins Ziel. „Wir haben dem amtierenden Deutschen Meister den Weg zur Titelverteidigung sehr schwer gemacht“, freute sich das Trainerteam.

Noch besser lief es bei der Ladyformation „2Exceptional4U“. Die 14 Mädchen trainieren seit der letzten Saison mit dem Ziel, dass der Deutsche Meistertitel bei den kommenden Titelkämpfen im Oktober in Iserlohn in der Waldstadt bleibt. Somit war die Norddeutsche „nur“ der erste Schritt zum geplanten Coup. Mit neuer Musik und Choreografie überzeugten sie Wertungsgericht und Publikum. Platz eins und der Gewinn des Meistertitels standen somit souverän zu Buche.

Alle drei Formationen haben sich beim ersten Saisonhöhepunkt in starker Form präsentiert und gezeigt, dass sie in dieser Saison „reif“ für den großen Wurf im Oktober sind. Dann richtet der RRC Teddybears zum 30-jährigen Vereinsbestehen die Deutschen Meisterschaften der Formationen aus. Die Sporthallen am Hemberg werden am 31. Oktober Schauplatz der Titelkämpfe sein. Für das Iserlohner Publikum gibt es ein exklusives Vorverkaufsrecht, bevor die Tickets in den nationalen Handel gehen. Von Freitag, 12. Juni, bis Sonntag, 14. Juni, können in der Tanzwelt Schauburg Karten ab zwölf Euro erworben werden, bevor ab 15. Juni der offizielle Vorverkauf online startet.