Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Fußball

SSV Kalthof peilt einstelligen Tabellenplatz an

15.08.2012 | 18:29 Uhr
SSV Kalthof peilt einstelligen Tabellenplatz an
Für den SSV Kalthof beginnt die Saison am Sonntag beim VfK.

Iserlohn. Viele neue Gesichter bekommt auch der Fußball-Bezirksligist SSV Kalthof zu sehen. Im zweiten Jahr nach dem Aufstieg muss sich die Mannschaft von Marco Holtmann und Assistent Axel Knicker mit 17 weiteren Mannschaften in der neuen Staffel 6 messen.

„Wir wollen auf keinen Fall unter den vier Absteigern sein. Wir haben das Potenzial, um einen einstelligen Platz zu erreichen“, meinte der sportliche Leiter Arlindo Henriques. Trainer Holtmann brachte es auf den Punkt: „So gesehen sind wir wieder ein Neuling, aber der Konkurrenz geht es ja nicht viel besser.“

Henriques, der nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub die unerwartete Abmeldung von Robin Wilke in der Post fand, hält weiterhin Kontakt zu Orhan Öztürk. Den Kalthofern liegt auch von ihm eine Abmeldung vor, einen neuen Verein hat der Leistungsträger aber noch nicht gefunden. „Vielleicht kann ich ihn zum Bleiben bewegen, doch die Entscheidung muss ja bis Ende August getroffen sein.“

Die sechswöchige Vorbereitung auf die neue Saison gestaltete sich zweigeteilt. Nach einem gutem Verlauf in der ersten Hälfte gab es anschließend doch einige Probleme. „Durch Urlaub und kleinere Verletzungen im muskulären Bereich und diverse Leistenprobleme verliefen die letzten drei Wochen nicht optimal“, berichtete Holtmann. So wird Vasileiou zunächst einmal fehlen, ihm macht eine Entzündung im Fußgelenk zu schaffen. Eine andere Personalie liegt dem Trainer besonders am Herzen. Auch er hofft, dass Öztürk bald wieder das gelb-blaue Trikot überziehen wird.

Der SSV Kalthof sieht natürlich mit großer Freude den Lokalkämpfen gegen VfL und ETuS Schwerte, Geisecker SV, VTS und VfK Iserlohn und SG Hemer entgegen. Gleich zum Auftakt am Sonntag müssen die Kalthofer am Seilersee beim VfK Iserlohn antreten.

Die Favoritenrolle gesteht Henriques den beiden Landesliga-Absteigern SG Hemer und VfL Schwerte sowie dem letztjährigen Vizemeister der Bezirksliga 14, dem TuS Ennepetal II zu. - Das Aufgebot des SSV Kalthof:
Tor: Corvin Knabe, Jens Sewzik. - Abwehr: Evangelos Vasileiou, Danny Troughton (neu/TuS Iserlohn), Sascha Vornweg (BSV Menden, A-Jugend), Fabian Babilon, Jens Kowalski, Sezgin Albayrak, Donatos Xemoliares. - Mittelfeld und Angriff: Yasin Yildirim (BSV Menden), Thomas Steinhoff, Renato Da Silva, Walter Martina, Sezer Seker, Valon Hasani (VfK Iserlohn), Valon Cakaj (Bor. Dröschede II), Ismail Seker, Christian Klockner, Manuel Wilke, Matthias Kaminski (eigener Nachwuchs), Marius Kaminski, Gaspare D´ Amico, Sebastian Hegemann.
Abgänge: Tarek Lechheb (SG Grüne), Ceyhun Senel (VTS Iserlohn), Robin Wilke (Bor. Dröschede II), Orhan Öztürk (Ziel unbekannt).

Von Jürgen Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Roosters kamen in München unter die Räder - Lange verletzt
Spielbericht
In München kassierte die Iserlohn Roosters am Freitagabend ihre höchste Saisonniederlage. Sie unterlagen mit 1:8 (0:2, 1:2, 0:4). Viel schlimmer war jedoch Mathias Langes Verletzung. Der Keeper droht am Sonntag gegen Mannheim auszufallen.
Hohe Hürde im Badischen
Basketball
Eine hohe Hürde türmt sich am 9. Spieltag vor den Basketballern von NOMA Iserlohn in der 2. Bundesliga Pro B Süd auf, gastiert das Team von Trainer Matthias Grothe doch beim zuletzt dreimal in Folge siegreichen ehemaligen Erstligisten und langjährigen Pro-A-Klub BG Karlsruhe.
HTV zeigt Respekt vor heimstarken Ostwestfalen
Handball
Während der überwiegende Teil der heimischen Handballer rund um den Totensonntag die Füße hochlegt, ist Handball-Verbandsligist HTV Sundwig/Westig im Einsatz und bestreitet das Nachholspiel gegen den TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck II.
Wasserballer mit ehrgeizigen Zielen
Wasserball
Nach einjähriger Abstinenz sind die Wasserballer der Startgemeinschaft Iserlohn zurück in der Oberliga. Nach dem souveränen Aufstieg gehen die Waldstädter mit breiter Brust an die neue Her­ausforderung heran und haben sich ehrgeizige Ziele gesetzt.
Roosters fordern die beiden Top-Mannschaften der DEL
Vorbericht
Die Roosters fordern in der Deutschen Eishockey-Liga DEL die Ligaspitze! Am Sonntag gastiert mit den Adlern Mannheim der Tabellenführer am Seilersee, zunächst aber geht es an diesem Freitag für die Sauerländer in München gegen den Tabellenzweiten.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
28%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
909 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Hüsten 09 - Dröschede 0:2
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke