Samurais wollen ins Viertelfinale

Die Samurais rechnen gegen Kassel fest mit dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale.
Die Samurais rechnen gegen Kassel fest mit dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Gegen die TGW Kassel Wizards spielt Skaterhockey-Bundesligist Samurai Iserlohn an diesem Donnerstag um 14 Uhr in der heimischen Heidehalle um den Einzug ins Viertelfinale des ISHD-Pokals. Samurai-Spielertrainer Carsten Plate versucht gar nicht erst, die in der zweiten Bundesliga Nord spielenden Hessen künstlich stark zu reden, er warnt aber: „Kassel ist ein ambitionierter Klub, der einige Eishockeyspieler in seinen Reihen hat. Zu Ende gehen sollte unsere Pokalsaison gegen die aber auch nicht.“

Den Sprung ins Achtelfinale schaffte Iserlohn durch ein Freilos in Runde eins sowie einen 19:1-Sieg über die Hemer Dragons. Auch Kassel schaute in Runde eins noch zu, schaltete dann Süd-Zweitligist Freiburg Beasts aus (9:3). Verzichten müssen die Samurais aus privaten Gründen auf Jan Schreiner, ähnlich sieht es bei Plate aus. Dessen Freundin erwartet in diesen Tagen das gemeinsame Kind. Im Tor spielt erstmals in dieser Saison Marc Dorn für Jonas Mende. Die Menden Mambas treten um 19 Uhr beim HC Köln-West Rheinos II an.