Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Basketball

Paukenschlag der Iserlohner U18

21.01.2015 | 17:55 Uhr
Paukenschlag der Iserlohner  U18
Das U14-Regionalligateam von NOMA Iserlohn verlor gegen Bochum

Iserlohn. Der Sensationserfolg der U18 über den Tabellenführer war das herausragende Resultat des Iserlohner Basketball-Nachwuchs in der ersten Meisterschaftsrunde des neuen Jahres.

U18-NRW-Liga: NOMA Iserlohn- Paderborn Baskets 72:45 (21:8/ 33:16/55:28). Das war ein echter Paukenschlag! Die Iserlohner kamen gut in die Partie und führten dank einer starken Verteidigungsleistung früh zweistellig (21:8, 10.). Brach man in der Vergangenheit häufig bei einer höheren Führung ein, hielt man diesmal das Niveau konstant hoch und baute den Vorsprung kontinuierlich aus. Trainer Torsten Jung sagte nach dem Überraschungserfolg: „Das war die mit Abstand beste Saisonleistung, sowohl defensiv als auch offensiv. Wenn wir in jedem Spiel diese Intensität und Körpersprache zeigen, werden noch einige Siege folgen.“

NOMA: Philipps (16), Konstantinidis (3), Bayerle (5), Habich (22), M.Imvriotis (0), Mörschler (0), Spieckermann (16), Hömberg (1), Mingaz (6), Jürß (3).

U16-Regionalliga: Baskets Lüdenscheid - NOMA Iserlohn 47:97 (11:17/18:47/34:78). Erstmals seit langem konnte Trainer Marcus Dützer personell wieder aus dem Vollen schöpfen. Nach ausgeglichenen Anfangsminuten kam die U16 im Kreisderby immer besser in die Partie und dominierte in der Folge in allen Belangen. Dank einer konzentrierten Leistung in der Verteidigung kassierte man nur 47 Punkte und fügte den Gastgebern die höchste Saisonniederlage zu. Aus einer guten Mannschaftsleistung, bei der sieben Spieler zweistellig punkteten, ragten Mika Dützer, Rosmus und Winkler heraus. „Wenn es heute überhaupt etwas zu kritisieren gab, dann die schwache Freiwurfquote“, sagte der Coach nach dem Jahresauftakt.

NOMA: Pappas (3), T.Winkler (12), Krumme (24), Dützer (13), Franke (0), Rosmus (13), Böhme (10), P.Imvriotis (10), Kulak (12).

U14-Regionalliga: NOMA Iserlohn - VfL AstroStars Bochum 39:65. Gegen den Tabellenzweiten musste die U14 eine klare Niederlage hinnehmen. Am Wochenende soll gegen den direkten Konkurrenten aus Barmen gepunktet werden.

U14-Oberliga: NOMA Iserlohn II - Paderborn Baskets II 45:82 (15:14/ 23:40/31:59). Nichts zu holen gab es für die U14B. Nach einem guten Auftaktviertel gelang es der Mannschaft nicht, die Konzentration hoch zu halten, so dass die Ostwestfalen vor allem die zahlreichen Lücken in der Verteidigung zu leichten Körben nutzten. So geriet man deutlich in Rückstand und unterlag am Ende klar. „Das war wohl unsere schlechteste Saisonleistung“, urteilte das Trainerduo Neuhoff/ Spieckermann und kündigte für die kommenden Trainingswochen intensive Defensivarbeit an.

NOMA: Atak (0), Cleven (0), Isenberg (4), Jünemann (2), Kascha (7), Lahlou (0), Merta (9), Schwerin (2), Vollmer (0), Walter (2), Yilmaz (0), Zaun (19).

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Gelungene Premiere des Eisenwald-Crossduathlons
Bildgalerie
Fotostrecke
Bildgalerie
Fotostrecke
25. Triathlon am Möhnesee
Bildgalerie
Jubiläum
24-Stundenlauf am Seilersee
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10260580
Paukenschlag der Iserlohner U18
Paukenschlag der Iserlohner U18
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/iserlohn-hemer-letmathe/paukenschlag-der-iserlohner-u18-id10260580.html
2015-01-21 17:55
Iserlohn Hemer Letmathe