Nur 147 Meldungen sorgten für Ernüchterung

Eine ernüchternde Resonanz erfuhren die Stadtmeisterschaften des TTV Letmathe
Eine ernüchternde Resonanz erfuhren die Stadtmeisterschaften des TTV Letmathe
Foto: IKZ

Iserlohn..  „Mit der Teilnehmerzahl sind wir keineswegs zufrieden, aber die Tendenz ist allgemein rückläufig. Es gibt nur noch wenige Turniere mit guter Beteiligung“, zog Egbert Lehnert, der 1. Vorsitzende des TTV Letmathe, ein ernüchterndes Fazit der dreitägigen Veranstaltung.

Den 41. Iserlohner Tischtennis-Stadtmeisterschaften in der Humpferthalle fehlte die nötige Resonanz. An drei Tagen gab es nämlich nur 147 Meldungen, die meisten Konkurrenzen waren überschaubar. Besonders im Nachwuchsbereich war der Rückgang am deutlichsten zu spüren. Nur ein Drittel der noch 2010 registrierten Teilnehmer war an diesem Wochenende nach Letmathe gekommen, wo im vergangenen Jahr wegen fehlender Hallen-Kapazität nur an zwei Tagen gespielt werden konnte. „Besonders enttäuschend war die Resonanz in der A-Klasse, da hatten sich gerade mal acht Spieler eingeschrieben“, berichtete Lehnert.

Wenigstens standen in der C-Klasse heimische Akteure auf dem Treppchen. Im Einzel hielt sich der Letmather Torben Majewski mit 3:1 gegen Broch (Soester TV) schadlos. Der PSVer Schmitz teilte sich mit Worrmann (DJK Freisenbruch) den dritten Rang. Im Doppel triumphierten Bartkowiak/Schmitz (PSV Iserlohn) sicher in drei Sätzen gegen Broch/Knopp (Soester TV/TUSEM Essen).

Den Wanderpokal für den Verein mit den meisten Teilnehmern musste der PSV Iserlohn an den PTSV Dortmund (acht Akteure) abgeben. Überreicht wurde diese Trophäe von Vize-Bürgermeister Michael Scheffler. Vom TTV Letmathe, der als Ausrichter nicht in dieser Wertung kam, spielten 26 Akteure mit.

Aber für den TTV Letmathe gab es auch noch einen positiven Aspekt. Lehnert bedankte sich nochmals bei der Sparkasse Iserlohn für eine großzügige Spende, die für den Kauf neuer Tischtennis-Platten verwendet wurde.

Mädchen/Jungen: Einzel:1. Simon (TTC Hagen), 2. Bosbach (TTC Waltrop). - Doppel: 1. Reuther/Simon (TuS Querenburg/TTC Hagen), 2. Ketheeswaran/Purevsuren (PTSV Dortmund). - Schülerinnen A/Schüler A: Einzel: 1. Brinkmann (SV Neubeckum), 2. Thiemann (Eintr. Dortmund), 3. Simon (TTV Letmathe) - Doppel: 1. Israel/Olkis (DJK Aplerbeck), 2. Linn/Thiemann (Eintr. Dortmund), 3. Schmitz/Karaca und Weskamm/Simon (alle TTV Letmathe).

Schülerinnen B/Schüler B: Einzel: 1. Tann Hasse (TTC Unna), 2. Steeg (TuS Sundern) - Doppel: 1. Miggitsch/Wellie (TuS Lohauserholz-Daberg), 2. Kleine/ Tann Hasse (TuS Lohauserholz-Daberg/TTC Unna).

Damen/Herren D: Einzel: 1. Pitsch (TuS Lintorf), 2. Henne (TuS Halver) - Doppel: Brenne/Drewes (PTSV Dortmund), 2. Klostermann/Nowak (DJK Wattenscheid/FC Brünninghausen).

Damen/Herren C: Einzel: 1. T. Majewski (TTV Letmathe), 2. Broch (Soester TV), 3. Schmitz (PSV Iserlohn) - Doppel: 1. Bartkowiak/Schmitz (PSV Iserlohn), 2. Broch/Knopp (Soester TV/TUSEM Essen), 3. T./Majewski/J. Majewski (TTV Letmathe).

Damen/Herren B: Einzel: 1. Schembecker (Warendorfer SU), 2. Thomas (TTG Netphen) - Doppel: 1. Metzger/Jürgens (DJK Rheinland/TTG Vorhalle-Polizei Hagen), 2. Selimovic/Bonk (TTF Schwelm/TV Remscheid).

Damen/Herren-Einzel: 1. Petrovics, 2. Hejj (beide TTC Altena).

Damen/Herren-Doppel: 1. Metzger/Jürgens, 2. Selimovic/Bonk.