Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Basketball

NRW-Tour macht Station in Iserlohn

01.06.2012 | 16:48 Uhr
NRW-Tour macht Station in Iserlohn
Roland Gröschel, Klaus J. Langhals, Ralf Horstmann, Holger Tobi und Jessica van Steegen freien sich auf die NRW-Tour

Iserlohn. Dass Iserlohn am 22. Juni wieder einmal Station auf der NRW-Streetbasketball-Tour ist, hat gleich mehrere Gründe. Allen voran war es natürlich das 775-jährige Jubiläum der Waldstadt. Das rief den Stadtsportverband auf den Plan, der sich besonders durch seinen Vorsitzenden Klaus J. Langhals, lange Zeit beim Westdeutschen Basketballverband aktiv, für eine Ausrichtung stark machte.

Damit ist der Schillerplatz zum zweiten Mal Austragungsort dieser seit 1994 ausgerichteten Tour, die in diesem Jahr ihren 100000sten Teilnehmer begrüßen möchte. Für einen Zuschlag der Iserlohner haben sich aber auch die Basketballer von NOMA Iserlohn stark gemacht, die einmal mehr für die Durchführung vor Ort verantwortlich zeichnen. „Es ist schön, dass es geklappt hat und es passt in unseren Rhythmus, diese Tour regelmäßig in der Waldstadt zu haben“, sagt der Vorsitzende Roland Gröschel.

Doch alleine könnten Stadtsportverband und Verein diese Mega-Veranstaltung der Westdeutschen Korbjäger wohl nicht stemmen. Als starker Partner ist seit Jahren die AOK Nordwest im Boot, deren Vertreterin Jessica van Steegen betonte: „Uns liegt viel an der Bewegung von Kindern, deshalb unterstützen wir die Tour von Anfang an.“ Nicht zu vergessen im Quartett der Organisatoren ist das Sportbüro der Stadt. Unter Regie von Ralf Horstmann laufen die Fäden im Rathaus zusammen.

Damit der „Fun-Faktor“ am 22. Juni ohne Einschränkungen im Vordergrund stehen kann, hoffen alle Beteiligten auf gutes Wetter. Sollte es damit nicht klappen, würde man bei Dauerregen in die Almelohalle umziehen. Doch das wird nur im absoluten Notfall passieren, denn Streetbasketball gehört nun einmal auf die Straße.

Die Spiele auf den maximal 16 Spielfeldern beginnen um 14 Uhr. Eine Viertelstunde vorher wird Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens Veranstaltung und Rahmenprogramm eröffnen. Die Sieger der insgesamt zehn verschiedenen Klassen qualifizieren sich für das Tourfinale am 30. Juni in Recklinghausen. Das Mindestalter der Teilnehmer (Ausweis mitbringen) beträgt acht Jahre. Wer sein Team im Vorfeld anmeldet (unter www.nrw-tour.de) bezahlt zwölf Euro. Meldungen vor Ort kosten 16 Euro. Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt und ein Freigetränk. Den ersten drei Teams in den einzelnen Kategorien winken Basketballprodukte als Preise. Unter allen Teilnehmern wird ein Camp-Aufenthalt mit Stars aus der NBA ausgelost.

Auch für die Schulen besteht die Chance, eigene Teams anzumelden. Schickt eine Schule mindestens sieben Teams ins Rennen, gibt es ein Paket von zehn Bällen für den Sportunterricht.

Von Markus Wassmuth


Kommentare
Aus dem Ressort
Doppelter Glücksfall nach schwerer Verletzung
Thomas Reese
Als Handballer war er ein Dauerbrenner und zwar ein außergewöhnlich guter. Bis zu seinem 42. Lebensjahr spielte Thomas Reese in der ersten Mannschaft des TV Lössel, dann war nach einem kurzen Ausklang in der Reserve des Klubs endgültig Schluss, und zwar mit aller Konsequenz, den Gang in heimische...
43:27-Sieg zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase des HTV
Handball
Der erste Monat der Saisonvorbereitung ist für den Handball-Verbandsliga-Neuling HTV Sundwig/Westig vorüber und Trainer Hendrik Ernst sehr zufrieden mit dem Leistungsvermögen seiner Mannschaft. Das belegen auch die Testspielergebnisse. Zuletzt gab es einen 43:27-Erfolg gegen den Landesliga-Dritten...
Über den Kampf zurück zur Souveränität
Skaterhockey
Auch die letzte Bundesligapartie vor der kleinen Sommerpause war für den Deutschen Skaterhockeymeister IH Samurai ein Spiegelbild der bisherigen Saison. Denn bevor es ein souveräner Sieg gegen den Tabellensiebten Uedesheim wurde, glich die Begegnung einer Berg- und...
Hampel: „Die Bäume wachsen für uns nicht in den Himmel“
Fußball
Fußball-Testspiel: TuS Ennepetal - FC Iserlohn 3:0 (1:0). Nach diesem Test beim ambitionierten Oberligisten, der eine gute Mittelfeldplatzierung anstrebt, war für FC-Trainer Christian Hampel klar: „Die Bäume wachsen für uns nicht in den Himmel, aber das ist ja auch gut so. Insgesamt haben wir heute...
Dröschede mit 2:4 noch gut bedient
Fußball
Nur einen Tag nach dem kräftezehrenden FIN-Cup-Duell mit dem FC Iserlohn standen die Dröscheder erneut auf dem Rasen. Gegen den gleichklassigen CSV aus Bochum fehlte über weite Strecken jedoch die Durchschlagskraft in der Offensive. Fußball-Testspiel: Borussia Dröschede - CSV Bochum-Linden 2:4...
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke
TV Lössel feiert Klassenerhalt
Bildgalerie
Fotostrecke
24-Stundenlauf am Seilersee
Bildgalerie
Fotostrecke