Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball

NRW-Tour macht Station in Iserlohn

01.06.2012 | 16:48 Uhr
NRW-Tour macht Station in Iserlohn
Roland Gröschel, Klaus J. Langhals, Ralf Horstmann, Holger Tobi und Jessica van Steegen freien sich auf die NRW-Tour

Iserlohn. Dass Iserlohn am 22. Juni wieder einmal Station auf der NRW-Streetbasketball-Tour ist, hat gleich mehrere Gründe. Allen voran war es natürlich das 775-jährige Jubiläum der Waldstadt. Das rief den Stadtsportverband auf den Plan, der sich besonders durch seinen Vorsitzenden Klaus J. Langhals, lange Zeit beim Westdeutschen Basketballverband aktiv, für eine Ausrichtung stark machte.

Damit ist der Schillerplatz zum zweiten Mal Austragungsort dieser seit 1994 ausgerichteten Tour, die in diesem Jahr ihren 100000sten Teilnehmer begrüßen möchte. Für einen Zuschlag der Iserlohner haben sich aber auch die Basketballer von NOMA Iserlohn stark gemacht, die einmal mehr für die Durchführung vor Ort verantwortlich zeichnen. „Es ist schön, dass es geklappt hat und es passt in unseren Rhythmus, diese Tour regelmäßig in der Waldstadt zu haben“, sagt der Vorsitzende Roland Gröschel.

Doch alleine könnten Stadtsportverband und Verein diese Mega-Veranstaltung der Westdeutschen Korbjäger wohl nicht stemmen. Als starker Partner ist seit Jahren die AOK Nordwest im Boot, deren Vertreterin Jessica van Steegen betonte: „Uns liegt viel an der Bewegung von Kindern, deshalb unterstützen wir die Tour von Anfang an.“ Nicht zu vergessen im Quartett der Organisatoren ist das Sportbüro der Stadt. Unter Regie von Ralf Horstmann laufen die Fäden im Rathaus zusammen.

Damit der „Fun-Faktor“ am 22. Juni ohne Einschränkungen im Vordergrund stehen kann, hoffen alle Beteiligten auf gutes Wetter. Sollte es damit nicht klappen, würde man bei Dauerregen in die Almelohalle umziehen. Doch das wird nur im absoluten Notfall passieren, denn Streetbasketball gehört nun einmal auf die Straße.

Die Spiele auf den maximal 16 Spielfeldern beginnen um 14 Uhr. Eine Viertelstunde vorher wird Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens Veranstaltung und Rahmenprogramm eröffnen. Die Sieger der insgesamt zehn verschiedenen Klassen qualifizieren sich für das Tourfinale am 30. Juni in Recklinghausen. Das Mindestalter der Teilnehmer (Ausweis mitbringen) beträgt acht Jahre. Wer sein Team im Vorfeld anmeldet (unter www.nrw-tour.de) bezahlt zwölf Euro. Meldungen vor Ort kosten 16 Euro. Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt und ein Freigetränk. Den ersten drei Teams in den einzelnen Kategorien winken Basketballprodukte als Preise. Unter allen Teilnehmern wird ein Camp-Aufenthalt mit Stars aus der NBA ausgelost.

Auch für die Schulen besteht die Chance, eigene Teams anzumelden. Schickt eine Schule mindestens sieben Teams ins Rennen, gibt es ein Paket von zehn Bällen für den Sportunterricht.

Von Markus Wassmuth



Kommentare
Aus dem Ressort
Drei Punkte gewonnen, aber Spieler verloren
Eishockey
Das war eng, ganz eng sogar und muss wohl als „Arbeitssieg“ bezeichnet werden. Das mühsame 3:2 beendete die Roosters- Negativserie von drei Niederlagen. Allerdings stand der anvisierte Sieg gegen das Schlusslicht aus Straubing bis zum Abpfiff auf des Messers Schneide. Und die drei Punkte wurden...
Wissenswertes vom „Akademiker-Tisch“
Fußball
Er war stetst ein Vorzeigeprofi, ist eloquent, intelligent, bescheiden. Mit genau diesen Attributen begeistert Christoph Metzelder. So auch beim Sportforum, zu dem die Märkische Bank in den VIP-Raum der Eissporthalle am Seilersee geladene Gäste bat.
Reboundduell hat höchste Priorität
Basketball
Eigentlich wollte sich Matthias Grothe, Chefcoach der Pro-B-Basketballer von NOMA Iserlohn, in dieser Woche mit der Aufarbeitung der ersten Saisonniederlage beschäftigen, doch vor dem samstäglichen Verfolgerduell gegen die Weißenhorn Youngstars ereilte die Kangaroos ein personeller Nackenschlag.
Der erste Blick ist trügerisch
Fußball
Respektvoll blickt mittlerweile die Konkurrenz auf den Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn. „Wir erhalten viel Zuspruch“, freut sich Trainer Christian Hampel über die positiven Rückmeldungen, obwohl er versucht, die Lobhudelei fernzuhalten: „Das ist nur eine Momentaufnahme, wir müssen uns alles...
Bei den Roosters ist Kapitän Mike York wieder an Bord
York
Vor den Partien gegen Straubing und in Berlin gibt es von Jari Pasanen ein doppeltes „Nein“ zu hören: Kein Negativtrend, keine Überheblichkeit gibt's bei seinen Iserlohn Roosters. Außerdem kann Iserlohns Cheftrainer wieder auf seinen Kapitän bauen: Mike York ist schmerzfrei uns einsatzbereit.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Erfolgreicher Saisonstart
Bildgalerie
Fotostrecke
55 Jahre Eishockey im Sauerland
Bildgalerie
Fotostrecke
Großes Finale der Westfalen YoungStars
Bildgalerie
Fotostrecke
22. IKZ-Jedermann-Triathlon
Bildgalerie
Fotostrecke