Noch mehr Qualität beim Jüberg-Cup

Beim SC Tornado Westig freut man sich auf den 4. internationalen Jüberg-Cup für U10-Junioren.
Beim SC Tornado Westig freut man sich auf den 4. internationalen Jüberg-Cup für U10-Junioren.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der 4. Internationale Jüberg-Cup des SC Tornado Westig 08 kann am Wochenende im Grohe-Forum starten.

50 Helfer hat der Verein mobilisiert, um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Denn das Turnier für U10-Fußballer besitzt mittlerweile einen außergewöhnlichen Stellenwert. „Erstmals ist es uns gelungen, Mannschaften aus fünf Nationen nach Hemer zu holen. Die internationale Beteiligung macht ja den besonderen Reiz aus“, sagte Turnierleiter Stefan Zajonz.

Für die Nachwuchsfußballer aus Polen, Tschechien und der Slowakei haben die Westiger in den eigenen Reihen Ansprechpartner gefunden, die die jeweilige Landessprache beherrschen. Stark engagiert sind auch die Eltern der Tornado-F-Junioren, die genau wissen, dass ihr Nachwuchs in einem Jahr im Grohe-Forum aufspielen wird. Rund 20 Gastfamilien haben sich bereit erklärt, Teilnehmer über das Wochenende aufzunehmen und deren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Auch für die vierte Auflage des zweitägigen Spektakels hat sich das Organisationsteam eine hohe sportliche Qualität auf die Fahnen geschrieben, um allen Teilnehmern, von den Spielern, Trainern und Betreuern bis hin zu den Zuschauern das zu bieten, was das Turnier überregional auszeichnet. „Da kann man nicht jedes Jahr ein Einheitsprogramm abspulen“, erläuterte Zajonz. So möchten die Tschechen von Banik Sokolov am Samstagnachmittag die Chance nutzen, beim BVB eine Stadionbesichtigung des Signal-Iduna-Parks durchzuführen. Die Westiger haben es ermöglicht.

Für die Gastgeber, die 2016 ein Team aus einer sechsten Nation verpflichten möchten, ist es zudem wichtig, die heimischen Vereine einzubinden, die beim Jüberg-Cup die Chance haben, sich gegen den Nachwuchs der Großen zu präsentieren. - Das Teilnehmerfeld:

Gruppe A: SC Tornado Westig 08, MSV Duisburg, FK Puchov, FC Schalke 04, SG Wattenscheid; Gruppe B: VfL Bochum, Banik Sokolov, Pogon Szczecin, BSV Menden, Westfalia Herne; Gruppe C: 1. FC Köln, Victoria Berlin, Arminia Bielefeld, SF Sümmern, VfK Iserlohn; Gruppe D: FSV Frankfurt, SC Berchum/Garenfeld, Fortuna Sittard, SG Hemer, RB Leipzig

Am Samstag beginnen die Gruppen A und B um 10 Uhr, die Gruppen C und D um 14.45 Uhr. Am Sonntag startet die Endrunde mit 16 Teams um 9 Uhr.