„Mit gutem Gefühl aus dieser schwierigen Saison gehen“

Der FC Iserlohn bestreitet gegen Wanne-Eickel sein letztes Saisonspiel.
Der FC Iserlohn bestreitet gegen Wanne-Eickel sein letztes Saisonspiel.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Ein dreitägiges Saisonabschlusswochenende steht den Westfalenliga-Kickern des FC Iserlohn bevor. Das letzte Spiel gegen den DSC Wanne-Eickel eröffnet heute am Hemberg diese „Intensivphase“, am Samstagmorgen geht es mit dem Zug zur Abschlussfahrt nach Willingen, am Sonntagabend steht dann in Iserlohn ein Team-Essen an. „Dann ist es auch gut, dass die Pause beginnt“, so Christian Hampel.

Zuvor aber will der Trainer von seiner Mannschaft noch eine ordentliche Leistung sehen. Sein Ärger über die Niederlage in Erndtebrück ist immer noch nicht verschwunden. „Und so etwas kommt selten bei mir vor“, verdeutlicht Hampel. „Die Mannschaft hat bereits im Training eine Reaktion gezeigt“, spürt Hampel den Willen zur Rehabilitation. Und dass es sportlich besser laufen sollte, erhofft sich der Trainer auch dank weiterer Fakten. Freitagheimspiele sind in der Regel positiv ausgegangen. „Und es kommt ein guter Gegner, und dem passen wir uns meistens zügig an, bringen dann auch gute Leistungen“, hofft Christian Hampel.

Die Gäste kommen als Dritter. „Das wird sicherlich ein schönes Spiel. Ich möchte mit einem guten Gefühl aus dieser schwierigen Saison gehen.“ Allerdings kann Hampel nicht aus dem Völlen schöpfen..
FC Iserlohn - DSC Wanne-Eickel
Freitag, 19.30 Uhr, Hemberg-Nord
FCI-Kader: Dreesen; Kozlowski, Weusthof, Herder, Cela, Ernst, Gräßer, Yildirim, Öztürk, Rödel, Szymaniak, Lenz, Nweke, Beilfuß, Lötters, Deppe - Nicht dabei: Fischer, Borchmann (beide verletzt), Schattling (privat verhindert), Burgio (beruflich verhindert), Alaiz (krank)
Letzte FCI-Resultate: 2:5 (A) Erndtebrück II, 6:2 (H) Hombruch, 1:2 (A) Hordel - Hinspiel: 2:1 für Iserlohn
Heimbilanz FCI (S/U/N): 6/3/5 - Auswärtsbilanz DSC: 7/4/3.