Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Leichtathletik

Kreis als Vorreiter in der „Kinderleichtathletik“

07.11.2012 | 17:06 Uhr
Kreis als Vorreiter in der „Kinderleichtathletik“
Neue Wettkampfformen gibt es für die jüngsten Leichtathleten.Foto: KARTHAUS, Dirk

Iserlohn. Die abgelaufene Saison war für das neue Wettkampfsystem „Kinderleichtathletik“ ein Testfall. Für die Altersstufen von der U12 abwärts sollte es angeboten werden, doch in Westfalen wurden ganze fünf Wettkämpfe in der neuen Form organisiert - zwei davon im Leichtathletikkreis Iserlohn.

„In Schwerte und Menden haben wir diese Sportfeste durchgeführt, die mit sechzig und neunzig Teilnehmern gut besucht waren. Und die Aktiven hatten richtig Spaß“, berichtete Jugendwartin Gabriele Haschke. Das neue System sieht die Abkehr von den traditionellen Einzelwettbewerben wie 50-m-Sprint, Hochsprung oder Schlagballwurf hin zu Mannschaftswettkämpfen vor. Im Programm sind dann etwa Hindernis-Pendelstaffel, Schlag- und Drehwurf oder ein Hoch-Weitsprung auf die Hochsprungmatte.

Einig ist man sich, dass 2013 für die Altersstufe U8 ausschließlich die neue Form angeboten wird. In der U10 (früher D-Schüler) wird es dann letztmals beide Möglichkeiten geben, ehe hier 2014 ebenfalls die Konzentration auf den Mannschaftswettbewerb erfolgt. Für Christina Geiseler, Vorsitzende des Kreis-Leichtathletik-Ausschusses, beginnen die Probleme ab der U12. „Da haben sich die Aktiven schon sehr an die traditionellen Disziplinen gewöhnt, so dass es Vorbehalte gibt.“

Bei allen jüngeren Aktiven hält sie den Schwenk hin zur modernen Kinderleichtathletik aber für absolut richtig. Beim Wettkampf in Menden war u. a. auch die Ihmerter Schule mit einer Mannschaft vertreten. „Das sollte die Ausrichter ermutigen, verstärkt auch in Schulen für diesen Wettkampf zu werben“, empfahl Geiseler.

Willy Schweer


Kommentare
Aus dem Ressort
Die A-Jugend des HTV hat Maßstäbe gesetzt
Handball
Dieses Abenteuer hat sich gelohnt! Für viel frischen Wind hat die Handball-A-Jugend des HTV Sundwig/Westig in der vierteiligen Nachwuchs-Bundesliga gesorgt. In der stark besetzten Nordstaffel belegte das Team von Trainer Alfred Klein hinter den Topteams aus Flensburg, Essen und Kiel den vierten...
FCI sehnt den Umschwung herbei
Fußball
Keine Frage, beim Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn sehnen sich die Verantwortlichen den sportlichen Umschwung herbei. Eine gute Chance, den ersten Sieg im Spieljahr 2014 zu landen, bietet die Heimpartie am Ostermontag gegen den Vorletzten aus Brambauer.
„Die Jungs haben die Pflicht, sich endlich selbst zu belohnen“
Fußball
Während der SC Hennen in der Fußball-Landesliga 3 daheim gegen Wanne unbedingt zurück in die Erfolgsspur möchte, steht in der Staffel 2 für Borussia Dröschede ein echtes Endspiel um den zweiten Platz bei der äußerst heimstarken und dementsprechend selbstbewussten SpVg. Olpe auf dem Plan.
SG und VfK müssen gegen Topteams antreten
Fußball
In der Bezirksliga wird am Ostermontag der 27. Spieltag ausgetragen. Die SG Hemer und der VfK Iserlohn bekommen es mit Spitzenmannschaften aus Wetter und Geisecke zu tun, die sich beide noch Hoffnungen auf den Aufstieg machen, während die SG und der VfK sich eher im Niemandsland der Tabelle...
Drei Tore gegen künftiges Team
Fußball
Fußball-Kreispokal, Viertelfinale: BSV Menden - FC Iserlohn 6:3 (3:3, 1:1) nach Verlängerung. Der Favorit musste die Segel streichen. Schon nach regulärer Spielzeit drohte dem Westfalenligisten aus Iserlohn beim klassentieferen BSV das Pokalaus, doch das späte 3:3 durch Beilfuß rettete den FCI noch...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Meisterfeier des Basketball-Regionalligisten NOMA Iserlohn
Bildgalerie
Fotostrecke
Fans feiern Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Play-off-Aus der Roosters
Bildgalerie
Fotostrecke
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke