Iserlohner verpassen nur knapp das Podest

Die D-Junioren des FC Iserlohn errangen bei den Westfalenmeisterschaften den vierten Platz.
Die D-Junioren des FC Iserlohn errangen bei den Westfalenmeisterschaften den vierten Platz.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Mit einem vierten Platz bei der Fußball-Westfalenmeisterschaft krönte die D-Jugend des FC Iserlohn eine herausragende Saison, die mit dem Gewinn der Bezirksliga und des Kreispokals bereits zwei Titel bescherte.

In der Vorrunde setzte sich die Mannschaft von Sascha Clever und Jannik Pleschke mit vier Siegen und ohne Gegentor durch. Gegen den RW Ahlen gab es eine schnelle 2:0-Führung, die bis zum Ende verwaltet wurde. Gegen den VfL Theesen verwandelten der FCI einen Achtmeter-Strafstoß zum entscheidenden 1:0. Mit dem selben Ergebnis wurden auch der SSV Buer und die Hammer SpVg. besiegt.

„Wir mussten neben den Sportfreunden aus Siegen alle Spiele auf dem Rasenplatz machen. Das war schon sehr kräftezehrend. Die anderen Mannschaften konnten auch auf Kunstrasen spielen. Daher merkte man uns am Ende den Substanzverlust an“, erklärte FCI-Coach Sascha Clever. Denn im Halbfinale unterlag der FCI dem späteren Westfalenmeister Preußen Münster erst im Achtmeter-Schießen mit 3:4.

„Normalerweise versucht man in der Finalrunde noch einen drauf zu packen, aber wir hatten viele Spieler mit muskulären Problemen und daher war es uns nicht möglich, noch mehr rauszuholen“, so Clever. Im Spiel um Platz drei war dann die Luft raus für die Iserlohner. Gegen den SC Paderborn unterlagen die Waldstädter mit 1:3 und verpassten damit knapp das Podest. „Die sollten auch eigentlich vor uns stehen, wenn die ein Leistungszentrum haben“, befand Clever, war aber trotzdem überaus zufrieden mit der Leistung seines Teams über die gesamte Saison gesehen: „Vierter von sechzig Mannschaften zu werden, ist kein schlechte Sache. Wir können sehr stolz sein, die Jungs haben eine überragende Saison gespielt.“

Mit Bleron Krasniqi und Robin Hilberg wechseln zwei Talente aus dieser Mannschaft zur kommenden Saison zum Kooperationspartner FC Schalke 04.

FCI: Klima, Freier, Steinhoff, Hilberg, Friese, Krasniqi, Trotimov, Spielmann, Mavroudis, Zborowski, Bartmann, Dietz, Urban, Calik, Kucza.