Hohe Hürde in Hessen-Metropole

NOMA Iserlohn steht vor einer schwierigen Aufgabe in Frankfurt.
NOMA Iserlohn steht vor einer schwierigen Aufgabe in Frankfurt.
Foto: Stefanie Albedyhl/IKZ

Iserlohn..  Im mittleren Teil der aktuellen Auswärts-Trilogie reisen die NOMA Iserlohn Kangaroos, Tabellenführer der 2. Basketball-Bundesliga Pro B Süd, zum Achten nach Frankfurt. Bei den Skyliners Juniors, dem Farmteam des BBL-Teams der Hessen, dürften die Trauben hoch hängen, kämpft man doch um Play-off-Teilnahme und bietet vornehmlich in Heimspielen die stärkste Formation auf.

Das dürfte auch gegen die Waldstädter so sein, sofern der unlängst verpflichtete US-Amerikaner Bock seine Verletzung überwunden hat. Trotz Nachwuchsförderung will Frankfurt den Erfolg und hat mit Akodo einen weiteren Ausländer verpflichtet. Beide zusammen unterstützen den Kanadier Fossman, der bis zum Jahreswechsel einziger Akteur ohne deutschen Pass war. Zu beachten sind aber auch Doppellizenz-Spieler wie Richter, der regelmäßig Akzente im Oberhaus setzt.

„Frankfurt spielt eine sehr aggressive Verteidigung, hat die drittbeste Abwehr der Liga“, stellt Iserlohns Trainer Matthias Grothe fest und hat ein Rezept parat. „Wir müssen Ruhe bewahren, den Ball laufen lassen und auf das Tempo drücken.“ Analysiert wurde in der Woche der Auftritt in Schwelm und da vor allem die ersten 35 Minuten. „Die Mannschaft weiß, was schief gelaufen ist. Ich bin nach den Trainingseindrücken guter Dinge, dass wir unser Ziel, besseren Basketball als zuletzt zu spielen, erreichen.“

Gewinnen die Kangaroos im Trainingszentrum der Skyliners, das in einer Einkaufszeile liegt, ist ihnen der dritte Platz für die Play-offs bereits sicher. Allerdings weiß man nach den Heimsiegen der Frankfurter gegen Weißenhorn, Schwelm und Rhöndorf auch, dass Vorsicht geboten ist.

Niklas Geske und Moritz Krume sind im BBL-Einsatz, die restlichen Akteure sind fit und dabei.
Frankfurt Juniors - NOMA Iserlohn
Sa., 19 Uhr, Basket City Mainhattan, Walter-Möller-Platz 2
NOMA-Kader: R. Dahmen, Schwarz, J. Dahmen, Grof, Jackman, Keßen, Rostek, Reuter, Kavanaugh, Opitz. - Nicht dabei: Geske, Krume (beide BBL-Einsatz).
Letzte NOMA-Resultate: 96:93 n.V. (A) Schwelm, 89:60 (H) Karlsruhe, 94:70 (A) Würzburg. - Letzte Skyliners-Resultate: 88:67 (H) Langen, 64:91 (A) Hanau, 75:73 (H) Speyer. - Hinspiel: 76:59.