Hampel erneut zu Experimenten gezwungen

Schafft es der FC Iserlohn auch Brünninghausen zu Hause abzuschütteln? Gegen Heven (Spielszene) gelang das zuletzt erfolgreich.
Schafft es der FC Iserlohn auch Brünninghausen zu Hause abzuschütteln? Gegen Heven (Spielszene) gelang das zuletzt erfolgreich.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Aus den Resultaten des Fußball-Westfalenligisten FC Iserlohn spricht in der Rückrunde nur unter einem Aspekt Konstanz: Die Heimspiele wurden gewonnen, die Auswärtspartien blieben bislang erfolglos. Und so besteht bei der dritten Aufgabe auf eigenem Terrain am Sonntag gegen den Tabellenvierten FC Brünninghausen die Gelegenheit, zumindest den Heimnimbus 2015 zu wahren.

Doch schon alleine das wird für die Elf von Trainer Christian Hampel gegen die hoch gehandelten Dortmunder nicht leicht. Die dürfen durchaus noch den Blick nach oben richten, auch wenn sich Spitzenreiter Wickede aktuell mit acht Punkten Vorsprung schon ein wenig abgesetzt zu haben scheint.

„Das ist eine individuell extrem gut besetzte Mannschaft“, weiß Coach Hampel, der vor allem den brandgefährlichen Torjäger Gondrum herausstreicht. Ein Wiedersehen wird es überdies mit dem Ex-Iserlohner Lipki geben, der inzwischen für den ernstzunehmenden Titelaspiranten kickt. „Ich schätze den Gegner ähnlich stark ein wie zuletzt Kaan“, legt sich Hampel fest, der aber die Qualitäten seines Teams nicht klein reden will. „Es wird auf Details ankommen“, vermutet er und geht davon aus, dass das Niveau der Mannschaften auf den Plätzen eins bis acht nicht allzu weit auseinander liegt, wenngleich die Iserlohner wieder einmal auf zahlreiche Akteure verzichten müssen.

So droht der Ausfall von bis zu neun, aber mindestens sieben Spielern. Da kann es nicht verwundern, dass Christian Hampel einmal mehr eine Anleihe bei der A-Jugend macht. Schwan und Saygin sind erste Wahl, ein weiterer Akteur soll hinzukommen und mithelfen, die bislang einzige Konstante in der Rückrunde, nämlich die Heimsiege, fortzuführen.
FC Iserlohn - FC Brünninghausen
So., 15 Uhr, Hembergstadion
FCI-Kader: Dreesen; Weusthof, Lötters, Gräßer, Deppe, Cela, Herder, Yildirim, Alaiz, Schattling, Lenz, Burgio, Öztürk, Schwan, Saygin. - Fraglich: Rödel, Beilfuß (beide angeschlagen). - Nicht dabei: Ernst, Fischer, Nweke, Juchum, Borchmann, Szymaniak (alle verletzt), Kozlowski (privat verhindert).
Letzte Resultate: 1:2 (A) Kaan, 2:1 (H) Heven, 1:2 (A) Horst.
Hinrunde: 1:1.
Heimbilanz FCI: (S/U/N) 4/2/3. - Auswärtsbilanz FCB: 6/2/2.