Gute Chancen für Pfeil-Duos

In eigener Halle schufen sich die Iserlohner Radballer eine gute Ausgangsposition.
In eigener Halle schufen sich die Iserlohner Radballer eine gute Ausgangsposition.
Foto: IKZ

Iserlohn..  Dem Aufstieg in die 2. Radball-Bundesliga sind die beiden Mannschaften des RC Pfeil 07 Iserlohn durch Platz zwei und drei im Halbfinale in eigener Halle einen großen Schritt näher gekommen.

Axel Schön und Jan Pannach (Iserlohn II) verloren lediglich die Partie gegen den Gruppenersten aus Hannover mit 4:7 und wurden damit Zweiter. Die NRW-Landesmeister Cedrik Perla/Max Petsching unterlagen zum Auftakt mit 1:3 gegen ihre Vereinskollegen und spielten gegen beide Teams aus Niedersachsen, Hannover und Hahndorf, jeweils remis. Doch durch die beiden Siege über Lippstadt und Schiefbahn II kletterten die beiden Youngster schließlich auf den dritten Rang, der zur Teilnahme am Aufstiegsfinale berechtigt.

Diese Finalrunden finden am 4. Juli statt. Schön/Pannach reisen nach Öfflingen, an der Schweizer Grenze gelegen. Und für Perla/Petsching heißt das Ziel Wiednitz in Sachsen. Beide Mannschaften haben gute Chancen, das Finale zu überstehen und am Ende den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse zu realisieren.