Grabowski ist nun Koordinator für den Tennis-Kreis

Volker Grabowski (VfL Platte Heide) zieht im Tennis-Kreis weiterhin die Fäden.
Volker Grabowski (VfL Platte Heide) zieht im Tennis-Kreis weiterhin die Fäden.
Foto: WP

Menden/Balve..  Mit Beginn der Tennissaison hat eine Umstrukturierung stattgefunden. Da in den Bezirken die Kompetenzen vielfach unterschiedlich geregelt waren, wurde festgelegt, dass jeder Bezirk Koordinatoren in den Kreisen benennt, die den Spielbetrieb organisieren.

Für den Märkischen Kreis wurde im Rahmen der Sitzung des Bezirksvorstandes um den neuen Vorsitzenden Jörg Hochdörffer der bisherige Kreischef Volker Grabowski (VfL Platte Heide) als Koordinator benannt. Einen Kreisvorstand gibt es nicht mehr. „Den hat es sowieso offiziell nie gegeben“, verweist Grabowski, der damit auch zum erweiterten Bezirksvorstand gehört, darauf, dass die bisherige Konstruktion satzungstechnisch nicht relevant gewesen sei. Begründet wurde dieser Schritt auch mit dem Kostenapparat sowie den in den Bezirken unterschiedlichen Strukturen – Südwestfalen besteht aus nur vier Kreisen, im Bezirk Ostwestfalen sind es 13.

Sportkoordinator im Märkischen Kreis ist der in Iserlohn lebende Guido Ackermann, Jugendkoordinator/-in wurden Sandra Hirt (Lüdenscheid) und Marcel Dzaja (Neuenrade), der für die Kreisjüngsten verantwortlich ist, Frank Heising (Halver) ist Spielleiter für die Jugend. Gra-bowski steht den Vereinen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Kreiskoordinator weist auf folgende Termine hin: 2. bis 26. Juni: Kreisjugendmeisterschaften beim TC Halver; 23. bis 26. Juni: Kreisjüngsten-Titelkämpfe beim TV Berkenbaum; 23. bis 26. Juli: Erwachsenen-Kreismeisterschaften Herren, Herren 40 und 50 sowie Damen, Damen 40 und 50 bei WB Hemer.